Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Enns. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an die Gemeinde melden oder uns Feedback, Ideen und Anregungen weitergeben.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

30 km/h in der Stadlgasse

Meldungsnummer 73/2015
Erstellt am 15.12.2015 um 09:18 Uhr
Kategorie 04 Verkehrswege / Beleuchtung
Standort Stadlgasse Ecke Mauthausner Straße
4470 Enns
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 16.12.2015
Dauer 1 Tag
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Wer vom Stadtplatz kommend Richtung Stadlgasse fährt, erhält folgende Information durch das neue Verkehrsschild "30 km/h":

Von hier aus (Vorrang geben Schild) bis zur Kreuzung darf man nur mehr 30 fahren, dann gehts rechts in die 30er Zone und links in der Stadlgasse sind wieder 50 erlaubt.

Das ist für Einheimische, die wissen wie es gemeint ist, kein Problem, denn es fahren (so ist zu hoffen) in diesem Teil der Stadlgasse die meisten 30, aber für Ortsunkundige ist das eine Falle, wenn sie denn die Straßenverkehrsordnung kennen und beachten.
KOMMENTARE
Enns
Stadtgemeinde Enns
Kommentar erstellt am: 15.12.2015 um 09:26 Uhr
Titel: AW: 30 km/h in der Stadlgasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Eipeldauer,
vielen Dank für Ihren Beitrag - wir werden den Sachverhalt hausintern prüfen lassen und melden uns wieder!
Beste Grüße
Helga Kocmann
 
Enns
Stadtgemeinde Enns
Kommentar erstellt am: 16.12.2015 um 09:42 Uhr
Titel: AW: 30 km/h in der Stadlgasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Eipeldauer!

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Geschwindigkeitsbeschränkung auf einem Teilstück der Stadlgasse ist auf Grundlage eines Leitfades des Landes Oberösterreich betreffend einer 30 km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung im Umfeld von Schulen, Kindergärten und Horten erlassen worden. Nach Prüfung des verkehrstechnischen Amtssachverstandigen des Landes Oberösterreich war die Geschwindigkeitsbeschränkung zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auf dem Schulweg umzusetzen, wie sie durch die entsprechenden Verkehrszeichen kundgemacht wurde. Die Erfahrungen, welche diesem Leitfaden zugrundegelegt wurden, zeigten, dass Geschwindigkeitsbeschränkungen nur dann funktionieren, wenn die Tempo-30-Strecke nicht zu weit ausgedehnt wird, sondern auf den unmittelbaren Problembereich reduziert wird. Dadurch ist es in diesem Bereich auch zu einer höheren Anzahl an Verkehrszeichen gekommen, die leider nicht vermeidbar gewesen sind, eine Einbindung in bestehende Geschwindigkeitsregelungen war nicht möglich.

Ich hoffe, dass diese Maßnahme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit beiträgt und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Bettina Hemm
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN