Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Epfendorf. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an die Gemeinde Epfendorf melden.

Ob Schlaglöcher, nicht behindertengerechte Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Gemeindeverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.
Zurück zur Startseite

Gebühren

Verfasst von Arne Schuster
Meldungsnummer 12/2012
Erstellt am 02.05.2012 um 17:26 Uhr
Kategorie Bürgerservice
Standort Halde 14
78736 Epfendorf
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 04.05.2012
Dauer 1 Tag
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.875 von 5 (16 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

Gebühren werden in der Regel durch einen einmaligen Bescheid festgestellt und erhoben (z.B. die Grundsteuer). Es obliegt dann dem steuerzahlenden Bürger die jeweiligen Fälligkeiten im Jahresverlauf einzuhalten. Eine Abbuchungserlaubnis gebe ich ungern, weil ich mein Konto lieber selbst verwalte und aktiv überweise, anstatt mir einen Betrag abbuchen zu lassen.
Aus der Zeit vor Internet und Email stammt wohl noch das Verfahren, den säumigen Bürger zu mahnen. Klar, der Postweg ist mit Aufwand und Kosten verbunden. Aber mittlerweile sollte es doch möglich sein, an die fälligen Beträge zum Beispiel mit einer Auto-Email oder in Form eines individuellen Newsletters für registrierte Benutzer zu erinnern.
Eine Woche vor der Fälligkeit von Grundsteuer, Wassergeld etc. eine Email mit Betrag, Datum der Fälligkeit und dem Konto der Gemeinde würde doch einen Teil der gebührenpflichtigen Mahnungen überflüssig machen. Und das Geld wäre schneller in der Gemeindekasse.

Mit freundlichen Grüßen

Arne Schuster
KOMMENTARE
Peter Boch
Peter Boch
Kommentar erstellt am: 04.05.2012 um 10:34 Uhr
Titel: AW: Gebühren
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (13 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Schuster,

vielen Dank für Ihre Anfrage auf Buergermeldungen.com.

Die Gemeindeverwaltung arbeitet stets daran sich zu verbessern und Vorschläge seitens der Bürgerschaft in Ihre tägliche Arbeit mit einzubinden.
Ein von Ihnen angedachter Newsletter ist jedoch aufgrund eines sehr hohen Verwaltungsaufwandes nicht möglich und aus rechtlicher Sicht mit Hinblick auf den Datenschutz sehr schwierig umzusetzen.

Bislang veröffentlicht die Gemeindeverwaltung im Amtsblatt, so auch in der aktuellen Ausgabe, die Fälligkeitsanzeige der Abgabe von Gebühren und Steuern für die Bevölkerung. Der überwiegende Teil der Bürgerinnen und Bürger nimmt auch am Einzugsermächtigungsverfahren teil. Dies ist natürlich jedem selbst überlassen.

Wir werden Ihre Anregung dahingehend aufnehmen, dass wir zukünftig auf unserer Homepage unter der Rubrik "Aktuelles", auf die Fälligkeit der Steuern und Gebühren zusätzlich hinweisen werden.

Sollten Sie Rückfragen haben, so stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Peter Boch
Bürgermeister
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN