Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Hard. Herzlich willkommen
Liebe Harderinnen und Harder!

Mit dem neuen, innovativen Serviceangebot buergermeldungen.com/Hard können Sie aktiv dazu beizutragen, die Gemeinde Hard noch lebenswerter und sicherer zu gestalten. Der neue Online-Dienst ermöglicht es Ihnen, Mängel im öffentlichen Raum schnell, unkompliziert und unbürokratisch den Verantwortlichen in unserer Gemeindeverwaltung bekanntzugeben.

Ob eine defekte Straßenbeleuchtung, Fahrbahnschäden, Ärgernisse an öffentlichen Einrichtungen oder Hinweise auf andere Problemstellen – Sie sind herzlich eingeladen, uns Ihre Anliegen mitzuteilen. Wir sind darum bemüht, Mängel so rasch wie möglich zu beheben.

Nützen Sie unser neues Serviceangebot, wir freuen uns auf Ihre Meldungen und Anregungen!

Bürgermeister Harald Köhlmeier
Zurück zur Startseite

Begegnungszone 30 km/h

Meldungsnummer 9/2015
Erstellt am 01.04.2015 um 11:33 Uhr
Kategorie Straßen/Verkehr
Standort Landstraße 10
6971
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 02.04.2015
Dauer 22 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren!

In der Begegnungszone ist bekanntlich eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h vorgeschrieben.

Leider wird zum einen von vielen Verkehrsteilnehmern die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten, sodass beim Einbiegen oder Queren die Geschwindigkeit des herannahenden Fahrzeuges nur schwer abgeschätzt werden kann.

Zum anderen wird am Ende der Begegnungszone durch das angebrachte Schild suggeriert, dass die 30 km/h Beschränkung aufgehoben ist. Dies ist allerdings nicht korrekt, da sowohl vor, als auch danach weiterhin die Beschränkung von 30 km/h gilt. Insbesondere in der Seestraße wird diese Beschränkung regelmäßig nicht beachtet. Mit ist allerdings bewusst, dass die StVO ein derartiges Schild, wie angebracht vorschreibt.

Ich ersuche daher höflich zu überlegen, wie die Autofahrer (auch auswärtige) auf die weiterhin geltende 30 km/h Beschränkung hingewiesen werden können.

Mit freundlichen Grüßen
Dominik Brun
KOMMENTARE
Hard
Marktgemeinde Hard
Kommentar erstellt am: 01.04.2015 um 11:40 Uhr
Titel: AW: Begegnungszone 30 km/h
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Brun,

vielen Dank für Ihre Meldung, sie wurde an die zuständige Abteilung weitergeleitet.

Mit freundlichen Grüßen
Frank Angerer, Marktgemeinde Hard
 
Hard
Marktgemeinde Hard
Kommentar erstellt am: 02.04.2015 um 09:39 Uhr
Titel: AW: Begegnungszone 30 km/h
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Brun,

danke für Ihren Hinweis.

Die Polizei Hard nimmt derzeit im Ortszentrum und v.a. rund um die Begegnungszone vermehrt Radarmessungen vor. In Einzelfällen finden tatsächlich Überschreitungen statt, die dann auch geahndet werden. Gleichzeitig wurde aber auch festgestellt, dass sich der größte Teil der Autofahrer an die Geschwindigkeitsbeschränkung hält, obwohl aus subjektiver Sicht weit schneller gefahren wird.

Schon längere Zeit vor der Einrichtung der Begegnungszone bestand die 30er-Zone im Ortszentrum. Nun wurde innerhalb dieser 30er-Zone eine Begegnungszone eingerichtet. Die StVO verlangt die Beschilderung des Anfangs und des Endes der Begegnungszone, da hier ganz andere Regeln gelten, als in einer 30er-Zone. Deshalb hebt sich die Beschilderung der Begegnungszone auch deutlich gegenüber jener einer 30er-Zone ab. Auch wenn auf dem Schild „Begegnungszone Ende“ die Geschwindigkeit „30“ durchgestrichen ist, wird die 30er-Zone damit nicht aufgehoben.
Da uns diese Frage aber immer wieder von Bürgerinnen und Bürgern erreicht, haben wir in der Gemeindezeitung „hard“ schon mehrmals darauf hingewiesen und werden das auch gelegentlich wiederholen.

Grundsätzlich versuchen wir die Anzahl der Verkehrsschilder und Bodenmarkierungen zu reduzieren, sind jedoch froh um zusätzliche Ideen und Vorschläge.

Mit freundlichen Grüßen
Frank Angerer, Marktgemeinde Hard
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN