Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Hohenems. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hohenems!

Werte Besucherinnen und Besucher!

Es ist uns ein gemeinsames Anliegen, dass unsere Stadt lebenswert, sicher und sauber bleibt. Mit dem neuen Serviceangebot auf www.buergermeldungen.com/Hohenems und der entsprechenden App für mobile Geräte können Sie der Stadtverwaltung ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum melden und so aktiv dazu beitragen, die Lebensqualität in unserer Stadt zu sichern und zu erhöhen.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung werden sich möglichst rasch und unbürokratisch um Ihre Anliegen kümmern und Ihre Anfragen beantworten.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und bedanken uns jetzt schon für Ihre Mithilfe!

Bürgermeister Dieter Egger
Zurück zur Startseite

Begegnungszone (Beschilderung)

Meldungsnummer 7/2018
Erstellt am 30.04.2018 um 17:53 Uhr
Kategorie Straßen/Wege/Verkehr
Standort Schweizerstraße 31
6845 Hohenems
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 09.05.2018
Dauer 8 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Als Anwohnerin der Begegnungszone würde ich gerne wissen, ob die Beschilderung in der Zone so bleiben soll, oder ob da noch Verbesserungen geplant sind.

Meiner Beobachtung nach ist es für Fahrer, die entgegen der Einbahn Regelungen unterwegs sind so gut wie unmöglich diesen Fehler zu bemerkten, da die einzelnen Kreuzungsbereiche schlicht und ergreifend nicht entsprechend beschildert sind.

Seit die Martkstrasse dieser Tage gesperrt wurde hat sich das Aufkommen von Geisterfahrern von Dornbirn kommend die Harrachgasse und Schweizerstraße aufwärts enorm gesteigert.
Das vorhandene "Einfahr verboten" Schild am nördlichen Ende der Harrachgasse ist sehr unglücklich positioniert und nur schwer ersichtlich. Wenn man dann den Kreuzungsbereich zwischen Harrachgasse und Schweizerstraße (bei der Pizzeria Casa Mattoni) erreicht weist für den Geisterfahrer kein Schild mehr darauf hin, dass ein Linksabbiegen keine reale Option ist, geschweige denn, dass er entgegen einer Einbahn unterwegs ist. Das selbe Spiel wiederholt sich beim Kreuzungsbereich zwischen Schweizerstraße und Jakob-Hannibal-Straße, es gibt schlicht keine Schilder, die Geisterfahrer auf ihren Irrtum hinweisen oder ihnen den Weg in die richtige Richtung weisen.

Ich wäre für eine Auskunft dazu dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Sabrina Felder
KOMMENTARE
Hohenems
Hohenems
Kommentar erstellt am: 02.05.2018 um 07:45 Uhr
Titel: AW: Begegnungszone (Beschilderung)
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Felder,

vielen Dank, dass Sie die Möglichkeit einer Bürgermeldung nutzen. Wir werden Ihr Anliegen an die zuständige Abteilung weiterleiten und uns an dieser Stelle wieder melden, sobald wir weitere Informationen für Sie haben

Mit freundlichen Grüßen
Anton Amann
 
Hohenems
Hohenems
Kommentar erstellt am: 09.05.2018 um 09:44 Uhr
Titel: AW: Begegnungszone (Beschilderung)
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Felder,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit einer Bürgermeldung genommen haben. Bezüglich Ihres Anliegens können wir Ihnen folgende Auskunft hierzu geben: Wir haben mit den verschiedenen Straßenbaustellen in der Marktstraße und beim Knoten beim Gasthof Hirschen eine Ausnahmesituation. Diese wird sich nach Fertigstellung im August 2018 sicher wieder normalisieren. Daher ist es aus Sicht der Stadtplanung verfrüht, schon jetzt mit einem neuen Schilderwald darauf zu reagieren. Aus Sicht der Stadtplaner macht es Sinn, die Entwicklung bis Ende Jahr zu beobachten und erst dann, wenn notwendig, weitere Maßnahmen zu setzen. Die Betroffenen werden daher um Geduld und Nachsicht gebeten.
Die entsprechenden Verkehrszeichen sind bei allen genannten Kreuzungen wie der Einfahrt in die Harrachgasse (Einfahrt verboten), Schweizer Straße und Jakob Hannibal Straße (jeweils vorgeschriebene Fahrtrichtung nach links) laut Auskunft der Stadtpolizei konform der Straßenverkehrsordnung aufgestellt.
Wiederholungszeichen sind nicht notwendig und seitens der Stadtplanung – wie oben erwähnt – auch nicht gewünscht.
Die Problematik mit den „Geisterfahrern“ wurde seitens der Stadt bereits selbst erkannt. Daher führte die Stadtpolizei in letzter Zeit wiederholt Kontrollen in der Schweizer Straße durch. Diese Kontrollen zu unterschiedlichen Zeiten werden selbstverständlich fortgesetzt. Lenker/innen, die sich nicht an die Beschilderung halten, werden bestraft und nochmals explizit auf die Situation hingewiesen.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Fruhmann
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN