Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Innsbruckerinnen und Innsbrucker,

das Coronavirus hält uns derzeit alle in seinem Bann. Auch der Stadtmagistrat muss sich mit den Auswirkungen befassen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass es derzeit bei der Erledigung Ihrer Anliegen an die Stadtverwaltung zu Verzögerungen kommen kann.

Verzichten Sie, wenn möglich, auf Behördengänge. Kontaktieren Sie uns telefonisch +43 5360 0 oder per E-Mail kontakt@innsbruck.gv.at. Weitere Kontaktdaten zu den Dienststellen finden Sie unter www.innsbruck.gv.at.

Informationen rund um das Coronavirus finden Sie auf unseren Kanälen in den sozialen Netzwerken der Stadt Innsbruck sowie auf www.ibkinfo.at.

Ihre Stadtverwaltung Innsbruck
Zurück zur Startseite

Ampel Pauluskirche Bushaltestelle

Meldungsnummer 714/2019
Erstellt am 03.12.2019 um 22:02 Uhr
Kategorie Ampeln (Störungsmeldungen, Wartung, Steuerung)
Standort Reichenauer Straße 70
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 10.01.2020
Dauer 37 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Der Zebrastreifen welcher die Reichenauerstrasse auf der Höhe der Haltestelle Pauluskirche überquert, wird durch den Strassenbahnfahrstreifen unterbrochen. Kinder und ältere Person ist es schwierig die Gefahr der Straßenbahn einzuschätzen, da die genannte Unterbrechung für Verwirrung sorgt, bzw. den Eindruckt erweckt, dass ein gefahrlose Überquerung möglich ist. Auch ist mir des Öfteren aufgefallen, dass die Straßenbahn auch keine Rücksicht auf Fußgänger nimmt. Auch durch das Geländer um die Bushaltestelle, macht es für Autofahrer schwer Fußgänger frühzeitig zu erkennen. Für eine gefahrenlosere Überquerung für Passanten ,besonders für Kinder und ältere Menschen, schlage ich eine Ampel für Straßenbahn sowie für Autos vor.
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 04.12.2019 um 08:49 Uhr
Titel: AW: Ampel Pauluskirche Bushaltestelle
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Nachricht.
Gerne leiten wir Ihr Anliegen an das zuständige Referat "Verkehrs- und Umweltmanagement" weiter.
Ein zuständiger Sachbearbeiter wird sich direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.

Freundliche Grüße

Verkehrsplanung
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 10.01.2020 um 09:16 Uhr
Titel: AW: Ampel Pauluskirche Bushaltestelle
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für ihre Nachricht.
Lt. STVO hat die Straßenbahn, bis auf wenige Ausnahmen, Vorrang. Dies gilt ebenso für Schutzwege als auch für den betroffenen Fall des Haltestellenbereiches Pauluskirche. Auch hier hat die Straßenbahnvorrang.
Wie sie selbst beschrieben haben, sind die Schutzwege klar durch eine ÖV-Trasse unterbrochen. Folglich ist die Situation klar geregelt und vermittelt keines Falls den Eindruck, dass ein sicheres Queren möglich ist.
Die beiden Schutzwege über die Reichenauerstr. führen jeweils über 1 Fahrstreifen und die Sichtweiten sind ausreichend gegeben.

Die dzt. Ausführung wurde auch in mehreren Besprechungen in einem Gremium (div. Behörden und Gutachter) ausführlich diskutiert. Dabei wurde festgestellt, dass keine zusätzliche signaltechnische Absicherung erforderlich ist.


Mit besten Grüßen

Verkehrsmanagement
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN