Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Störhalte für Tram und Bus auf der Friedensbrücke

Verfasst von Manni Schneiderbauer
Meldungsnummer 186/2014
Erstellt am 22.05.2014 um 23:49 Uhr
Kategorie Ampeln (Störungsmeldungen, Wartung, Steuerung)
Standort Amraser Straße
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 23.05.2014
Dauer 11 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (6 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bahnen und Busse der Linien 3, C, F und 4134 werden auf der neu gebauten Trasse Sillpark - Leipziger Platz vor allem im Bereich der Friedensbrücke vollkommen ungenügend bevorrangt. Mit der neuen Trasse hat sich die Fahrzeit beispielsweise der Linie 3 pro Umlauf um ca. 1 Minute verlängert (in der Anfangszeit wegen weiterer ungünstiger LSA-Schaltungen noch mehr), obwohl der Neubau besonders die Straßenbahn beschleunigen und entstören sollte. Der Zweck des teuren Neubaus wäre vollkommen verfehlt, wenn die Programmierung der Lichtsignalanlagen nicht entsprechend korrigiert wird.
Die Messungen erfolgten zwar schon am 26.4., die Situation hat sich aber bis heute nicht verändert (letzte Kontrolle 22.5. ca, 18 Uhr).
Ich bitte um ein Feedback auf die nachfolgende Analyse.

Freundliche Grüße,
Manni Schneiderbauer, für die AIN

______________________________

LSA-öV-Störhaltzeitmessung Friedensbrücke 26.4.2014

Statistik der gemessenen Durchfahrten von Bahnen und Bussen

Zeitraum: 15:03 Uhr – 16:10 Uhr

Ausfahrt Sillpark (stadteinwärts):13
Davon Nullwartezeit: 11 (~84.6%(
Maximale Störhaltezeit/Durchf.19 sec
Summe Störhaltzeit:34 sec

Querung Friedensbrücke (beide Ri.):28
Davon Nullwartezeit:4 (~14.3%)
Maximale Störhaltzeit/Durchf.42 sec
Summe Störhaltzeit:576 sec (9,6 min)

Zeitmessungsvideos

Dateinamenzusammensetzung:
F = Friedensbrücke
s = Sillpark-Ausfahrt
q = Querung
Zahl = Störhaltzeit (Zeitverlust durch Abbremsen + Wartezeit vor rotem Signal + Zeitverlust durch Beschleunigen)
(Zahl)= Indexzahl bei gleichnamigen Dateien

Videodateien:
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_q0(2).mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_q0(3).mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_q0.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_q12.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_q21.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_q22.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_q22_q22.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_q29.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_q30_s0_q0-GLUECK.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_q36_q18.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_s0_q12.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_s0_q20.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_s0_q24.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_s0_q20_q21.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_s0_q25.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_s0_q29.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_s0_q35_q8.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_s0_q40_s0_q19.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_s0_q42.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_s15_q32_q8.mp4
http://www.a-i-n.org/ext/zeitm_friedensbr_20140426/F_s19_q30.mp4

Beobachtungen

• Die LSA-Anmeldung stadteinwärts erfolgt viel zu spät. Selbst bei sofotiger Einleitung des Phasenwechsels wird ein Störhalt von 12 Sekunden erzeugt.
• An der mIV-LSA Querung wird der Phasenwechsel zum Anhalten des mIV nach der Anmeldung erst mit großer Verzögerung eingeleitet.
• Auch an der mIV-LSA Sillpark-Ausfahrt wird der Phasenwechsel zum Anhalten des mIV nach der Anmeldung verzögert eingeleitet.
• Nach einer Grünphase für die Sillpark-Ausfahrt wird die mIV-LSA Querung noch länger grün gehalten.
• Selbst nach öV-Anmeldung stadtauswärts bekommt der mIV stadteinwärts noch einmal Grün, wenn die mIV-LSA Sillpark-Ausfahrt zuvor auf Grün war.

Schlussfolgerung

Es gibt an der Querung Friedensbrücke keine Nullwartezeit für den öffentlichen Verkehr, obwohl diese von seiten der politischen Führung dezidiert gewünscht wurde. Der öffentliche Verkehr, für dessen Beschleunigung die neue Trasse eigentlich errichtet wurde, wird durch die ungünstige LSA-Programmierung massiv behindert.
Auch an der Sillpark-Ausfahrt wird die Grünphase für den ausfahrenden mIV nicht sofort unterbrochen.

Pro Stunde sammelt der öffentliche Verkehr an beiden beobachteten LSA zur beobachteten Tageszeit rund zehn Minuten an Störhaltezeit an, was in etwa einem Kurs einer Linie mit Zehnminutenintervall und einer Umlaufzeit von 60 Minuten entspricht.

Mit der Annahme, dass diese Störhalte zu allen Tageszeiten auftreten, werden daher durch die mangelhafte öV-Bevorrangung allein an diesem Knoten grob geschätzt jährliche Kosten von mindestens ca. € 150.000 verursacht, die die Innsbrucker Verkehrsbetriebe und damit letztendlich die BürgerInnen zu tragen haben.

Weiters wird der einzige Zweck des zeit- und kostenaufwändigen Trassenneubaus, der darin bestand, den öffentlichen Verkehr in diesem Abschnitt zu entstören und zu beschleunigen, vollkommen verfehlt.

Arbeitsgemeinschaft Innsbrucker Nahverkehr, ain@manni.org
KOMMENTARE
Michael Kaufmann
Michael Kaufmann
Kommentar erstellt am: 23.05.2014 um 11:00 Uhr
Titel: AW: Störhalte für Tram und Bus auf der Friedensbrücke
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Schneiderbauer,

wie bereits mitgeteilt, sind wir dabei, diesen Abschnitt für den öffentlichen Verkehr weiter zu optimieren. Durch die hier vorhandene enge Folge von signalgeregelten Kreuzungen und die bestehenden vielen Funktionen (auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer), ist dies eine sehr komplexe Angelegenheit.
Gerne werde ich Ihnen per Email über die umgesetzten Schritte nach Fertigstellung berichten.

Freundliche Grüße,

Michael Kaufmann
Verkehrsmanagement
 
Manni Schneiderbauer
Manni Schneiderbauer
Kommentar erstellt am: 23.05.2014 um 11:53 Uhr
Titel: AW: Störhalte für Tram und Bus auf der Friedensbrücke
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

S.g. Herr Kaufmann,

wenn Sie bereits dran sind, ist das in Ordnung. Danke für die Information.

Freundliche Grüße,
Manni Schneiderbauer
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN