Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

öV-Bevorrangung VLSA Ausfahrt Leipziger Platz u.a.

Verfasst von Manni Schneiderbauer
Meldungsnummer 148/2014
Erstellt am 09.04.2014 um 11:44 Uhr
Kategorie Ampeln (Störungsmeldungen, Wartung, Steuerung)
Standort Leipziger Platz
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 4 Kommentare
Erledigt am 14.04.2014
Dauer 4 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,

gut ein halbes Jahr nach Inbetriebnahme sind die VLSA für den öffentlichen Verkehr am Leipziger Platz immer noch nicht so programmiert, dass die Straßenbahnen ohne Störhalte vorankommen. Die dadurch verlängerten Fahrzeiten sind ein Ärgernis für die Fahrgäste und tragen dazu bei, den öV zu verteuern.

Insbeondere an der Ausfahrt Leipziger Platz Richtung Defreggerstraße kommt es für die Straßenbahnen zu Wartezeiten von bis zu 30 Sekunden. Davon betroffen sind auch in den Leipziger Platz einfahrende Busse, die an den wartenden Bahnen nicht vorbeikommen, siehe angehängtes Foto.

Ich bitte um die einzelne Beantwortung der folgenden Fragen:

1. Welchen Zweck hat die VLSA am Ostende des Leipziger Platzes? Faktisch werden hier die Vorrangverhältnisse zugunsten des Individualverkehrs und zu Lasten der Tram umgekehrt; ohne diese VLSA gäbe es keinerlei Wartezeiten für die Straßenbahn, da Schienenfahrzeuge laut StVO bevorrangt sind.

2. Stadteinwärts fahrende Bahnen (die in den Leipziger Platz einfahren) müssen bei gleichzeitiger Ausfahrt einer Bahn genauso wie der iV bei Rot warten, obwohl es für sie im Gegensatz zum mIV keinen Querverkehr gibt, Warum existiert hier keine Ausnahmeregelung (die wir schon vor Monaten über die IVB vorgeschlagen haben)?

3. Wie lange wird es noch dauern, bis die Schienenfahrzeuge dort stadtauswärts ohne Störhalt in die Defreggerstraße einfahren können?

4. Wird für die Anmeldung aus dem Leipziger Platz heraus stadtauswärts fahrender Bahnen an der VLSA auch das Türkriterium verwendet, um bei Haltestellenaufenthalten eine möglichst frühzeitige Anmeldung zu erzielen? Wenn nein, warum nicht?

5. Wird für die Anmeldung von aus dem Leipziger Platz heraus abfahrenden Bussen der Linien C, F und M, die in die Amraser Straße einbiegen, auch das Türkriterium verwendet, um bei Haltestellenaufenthalten eine möglichst frühzeitige Anmeldung zu erzielen? Wenn nein, warum nicht?

6. Wird für die Anmeldung von Bahnen und Bussen stadtauswärts aus der Haltestelle Sillpark heraus das Türkriterium verwendet, um eine möglichst frühzeitige Anmeldung an der VLSA an der mIV-Querung vor der Friedensbrücke zu erzielen? Wenn nein, warum nicht?

Danke,
freundliche Grüße,
Manni Schneiderbauer, für die AIN
KOMMENTARE
Jasmin Greiner
Jasmin Greiner
Kommentar erstellt am: 09.04.2014 um 11:48 Uhr
Titel: AW: öV-Bevorrangung VLSA Ausfahrt Leipziger Platz u.a.
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Schneiderbauer,

vielen Dank für Ihre Nachricht.
Gerne leiten wir Ihr Anliegen an das zuständige Referat "Verkehrsmanagement" (Hr. DI Kaufmann, Tel.: 0512- 5360 5140) weiter.
Ein zuständiger Sachbearbeiter wird sich direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.

Freundliche Grüße

Jasmin Greiner
Verkehrsplanung
 
Manni Schneiderbauer
Manni Schneiderbauer
Kommentar erstellt am: 09.04.2014 um 12:01 Uhr
Titel: AW: AW: öV-Bevorrangung VLSA Ausfahrt Leipziger Platz u.a.
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Prima, vielen Dank!
 
Manni Schneiderbauer
Manni Schneiderbauer
Kommentar erstellt am: 09.04.2014 um 14:05 Uhr
Titel: AW: öV-Bevorrangung VLSA Ausfahrt Leipziger Platz u.a.
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Kleine Korrektur meiner Einmeldung: die Linie M ist mir aus Versehen reingerutscht, die fährt dort natürlich nicht.
 
Michael Kaufmann
Michael Kaufmann
Kommentar erstellt am: 14.04.2014 um 11:38 Uhr
Titel: AW: öV-Bevorrangung VLSA Ausfahrt Leipziger Platz u.a.
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Schneiderbauer,

danke für Ihre Anregung.

Die Verkehrslichtsignalanlage an der Defreggerstraße bei der Zufahrt der öffentlichen Personenverkehrstrasse Leipziger Platz dient der Absicherung. Es wurde für die dortigen Zufahrten der Defreggerstraße die unvollständige Signalfolge (also nur Sperrsignale) gewählt, um so rasch reagieren zu können. Aus meinen Recherchen hat sich gezeigt, dass die Regelung funktioniert. Trotzdem konnte ich ein paar Störungen feststellen, an deren Behebung wir zurzeit arbeiten.

Die Zufahrt Defreggerstraße Ost vor der Zufahrt der öffentlichen Personenverkehrstrasse Leipziger Platz wird gemeinsam vom fließenden Individualverkehr und vom öffentlichen Personenverkehr benutzt. Schon aus diesem Grund ist eine getrennte Signalisierung nicht umsetzbar.
Weiters wäre der Nutzen sehr gering, da diese Zufahrt nur kurz für die Ausfahrt des öffentlichen Personenverkehrs gesperrt wird (unvollständige Signalfolge – minimale Unterbrechung).

Nach dem Haltestellenaufenthalt am Leipziger Platz erfolgen von den Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs lagemäßige Funkanmeldungen (drei Meter hinter der Haltestelle). So wird an der nächsten Signalanlage eine Freigabe beschleunigt erreicht.
Als Variante dazu wäre es auch möglich, eine Anmeldung mittels Türkriterium auszusenden. Dieses würde nach dem Haltestellenaufenthalt (Erkennung: Türen wieder geschlossen und zurücklegen eines Meters) erfolgen. Der Vorteil läge bei einer zwei Meter früheren Funkanmeldung, wodurch sich ein geringfügiger Zeitvorteil ergeben würde. Ich weise darauf hin, dass bei dieser Variante, Fahrzeuge, welche keinen Haltestellenaufenthalt durchführen, kein Türkriterium aussenden – somit keine Beschleunigung an der nachfolgenden Signalanlage erhalten würden.

Freundliche Grüße,

Michael Kaufmann
Verkehrsmanagement
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN