Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Baulärm im Fürstenweg

Meldungsnummer 143/2015
Erstellt am 30.05.2015 um 08:28 Uhr
Kategorie Baustellen
Standort Fürstenweg
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 02.06.2015
Dauer 3 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.33333 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Tag,

wir haben eine Frage. Im Fürstenweg, praktisch genau gegenüber unserer Wohnung, ist derzeit eine große Baustelle, weil dort neue Wohnungen gebaut werden. Wir haben bis auf ein paar Pausen den ganzen Tag Baulärm von morgens bis Abends um 19:00 Uhr. Auch heute am Samstag in der früh sind die jetzt schon wieder am bauen und lärmen. Gemütlich zum Frühstück auf den Balkon sitzen ist nun auch Samstagvormittag Vergangenheit. Wie ist denn eigentlich die gesetzliche Regelung in Innsbruck? Wie lange darf unter der Woche Baulärm sein und ist am Wochenende der Lärm erlaubt? Das wird hier leider über den ganzen Sommer noch so gehen.

Herzlichen Dank,
Bewohner Fürstenweg



KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 02.06.2015 um 09:01 Uhr
Titel: AW: Baulärm im Fürstenweg
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4.33333 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Fitz,

Die Tiroler Baulärmverordnung 1998 enthält Regeln zur Beschränkung der Lautstärke von Bauarbeiten.
Für Geräusche die durch Bauarbeiten verursacht werden gibt es Grenzwerte in Abhängigkeit der Tageszeit und der Flächenwidmung (zB. Wohngebiet oder Gewerbegebiet). Während des Tages, das betrifft die Stunden zwischen 7 Uhr morgens und 20 Uhr abends, sind höhere Grenzwerte vorgegeben, während der Nachtstunden und am Wochenende (an Samstagen ab 12 Uhr, an Sonntagen und an gesetzlichen Feiertagen) sind geringere Grenzwerte verordnet. Zum Vergleich mit den Grenzwerten wird ein über mehrere Stunden gemittelter Baulärmpegel verwendet.

Konkret gilt zum Beispiel für Wohngebiete während der Tagesstunden ein Grenzwert von 50dB und während der Nachtstunden ein Grenzwert von 40dB.
Die Grenzwerte in den Nachstunden und an Wochenenden lassen nur sehr leise Arbeiten zu. Damit sind die Arbeitszeiten praktisch auf die Tagesstunden von 7 bis 20 Uhr begrenzt und sollten Samstags um 12 Uhr enden.

Ich hoffe diese Informationen sind für Sie ausreichend.
Bei weiteren Beschwerden wenden Sie sich bitte direkt an die Bau- und Feuerpolizei E-Mail: post.baupolizei@innsbruck.gv.at oder telefonisch 0512 5360 3113

Freundliche Grüße
Daniel Schaffenrath
Bau- und Feuerpolizei
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN