Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Sperre der Iglerbahn

Meldungsnummer 307/2017
Erstellt am 25.06.2017 um 11:32 Uhr
Kategorie Baustellen
Standort Klostergasse
6020 Innsbruck
Status Nicht möglich
Kommentare 1 Kommentar
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Angeblich beschwere sich niemand über die sukzessive ausgedehnte Sperre der Igler und man könnte sie daher getrost betriebseinschränken. Ich poste hier sicherheitshalber eine Meldung um das klarzustellen:
Gerüchtehalber wird nun von einen Sperre bis Mitte August gesprochen. Ich schaue öfters an beiden Seiten der Baustelle vorbei. Es fehlen noch ca. 100m Gleis. Die Bahnunterführungsverbreiterung beim Bierstindl wird gerade geschalt und bewehrt (s. Photo), jene beim Kloster soweit man es vom Techem-Parkplatz erkennt ebenfalls. Geht man davon aus, dass die Betonierarbeiten in der nächsten Woche stattfinden, müsste ein Ausschalen der Unterführung längsten nach 20 Tagen möglich sein, wobei zwischenzeitlich bereits Strecken- und Oberleitungsarbeiten und Abnahmefahrten darunter möglich wären, da nach 8 Tagen nur mehr einzelne Stützungen notwendig sind. Damit müsste die Iglerbahn zwischen 22. und 29.7.2017 in Betrieb gehen können, wenn man noch eine Woche für die Fertigstellung von Schalung und Bewehrung dazulegt.
Nachdem davon gesprochen wird, die Igler wäre ein reine Freizeitbahn und sollte nur in den Sommermonaten betrieben werden, (was ich dem Grunde nach bezweifle), sollte man sie schon auch in den Sommermonaten offen halten und nicht gerade in dieser Zeit sperren (ist nicht das erste mal, war in den vergangen Jahren öfters) und sich über sinkenden Fahrgastzahlen wundern.
Weiters möchte ich darauf hinweisen, dass ich bei Radlern und Fußgängern schon öfter Unmut über die erstreckte Sperre wahrgenommen habe. Meiner Ansicht nach müsste es möglich sein einen Fußgänger und Radfahrkorridor noch früher zu öffnen.

KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 05.07.2017 um 08:03 Uhr
Titel: AW: Sperre der Iglerbahn
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Schönherr,
der Zuständigkeit halber haben wir Ihre Mitteilung an die Innsbrucker Verkehrsbetriebe GmbH, Pastorstraße 5, 6020 Innsbruck, Telefon 0512 5307-0, E-Mail: office@ivb.at, weiter geleitet. Bitte wenden Sie sich direkt an diese.
Beste Grüße
Doris Müller
Stadtmagistrat Innsbruck
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN