Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Innsbruckerinnen und Innsbrucker,

das Coronavirus hält uns derzeit alle in seinem Bann. Auch der Stadtmagistrat muss sich mit den Auswirkungen befassen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass es derzeit bei der Erledigung Ihrer Anliegen an die Stadtverwaltung zu Verzögerungen kommen kann.

Verzichten Sie, wenn möglich, auf Behördengänge. Kontaktieren Sie uns telefonisch +43 5360 0 oder per E-Mail kontakt@innsbruck.gv.at. Weitere Kontaktdaten zu den Dienststellen finden Sie unter www.innsbruck.gv.at.

Informationen rund um das Coronavirus finden Sie auf unseren Kanälen in den sozialen Netzwerken der Stadt Innsbruck sowie auf www.ibkinfo.at.

Ihre Stadtverwaltung Innsbruck
Zurück zur Startseite

Hundezone Pechepark

Meldungsnummer 487/2020
Erstellt am 03.09.2020 um 14:30 Uhr
Kategorie Hundewiesen, Sackomaten
Standort Pechepark
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 09.09.2020
Dauer 6 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

1. Der Zaum um die Hundezone ist speziell im vorderen Drittel (von Richtung Karmelitergasse kommend) an vielen Stellen am BODEN defekt. Welpen und kleine Hunde sind schon mehrmals auf die Strasse entwischt, von Bällen ganz zu schweigen. Die Stellen (bei den Bänken von Beginn an ein Konstruktionsfehler) sind mit Maschendraht, Kabelbindern, Davorlegen von Reifen oder Steinen notdürftig etwas verkleinert worden, eine Reparatur wäre aber dringend nötig, bevor wirklich mal ein Hund überfahren wird.


2. Im Park befinden sich 2 Mülleimer direkt neben den Bänken. Bei sommerlichen Temperaturen, wenn die Sonne auf die Kotsackerln brennt, beginnt der Inhalt derart grauslich zu stinken, dass man es daneben gar nicht aushält. Die im Moment zahlreich konsumierten Saftdosen ziehen zusätzlich Bienen und Wespen an, die Menschne und Hunde belästigen.
Von der Größe sind sie auf keinen Fall für das Müllaufkommen des sehr stark frequentierten Parks ausreichend.
Vielleicht könnte man, so wie auf der Hundewiese in der Reichenau, einen GROSSEN Mülleimer mit DECKEL, IN DER MITTE des Platzes montieren.
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 09.09.2020 um 16:46 Uhr
Titel: AW: Hundezone Pechepark
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau H.,

vielen Dank für Ihre Meldung.

Wie von Ihnen angeregt werden wir einen zusätzlichen Müllsackständer anbringen.

Hinsichtlich des Zaunes prüfen wir wie eine nachhaltige Lösung am besten umgesetzt werden kann.

Freundliche Grüße!
Thomas Klingler
Amt für Grünanlagen
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN