Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Kotstreifen statt Grünstreifen - Müll

Verfasst von Andreas Schlichtherle
Meldungsnummer 38/2014
Erstellt am 06.02.2014 um 17:17 Uhr
Kategorie Hundewiesen, Sackomaten
Standort Amraser Str. 15
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 10.02.2014
Dauer 3 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Als Hundebesitzer und regelmäßiger Grünsacklverwender stößt mich der Anblick des Grün- und Baumstreifens zw. Shelltankstelle und Schrebergärten in der Anton- Eder-Str. nicht nur ab, ich muss mich auch immer wieder über die Akzeptanz dieses Kotstreifens seitens des Putzdienstes wundern. Die AutoparkerInnen, die den Streifen überqueren, um zum Parkautomaten zu gelangen, tappen mit höchster statistischer Treffsicherheit in einen Haufen Hundekot. Dieses stinkende Ärgernis wird automatisch auf alle Hundebesitzer ganz allgemein übertragen.
Die Besucherinnen, die diesen Weg zum Olympiastadion bzw. vom Tivoli Richtung Stadt wählen, werden dies sicher naserümpfend "einspeichern". Tourismusstadt?

Außerdem sind die Sträucherstreifen im Bereich der Kreuzung Amraser Str., Gumppstr., Anton Eder Str. mit Papier- und sonstigem Müll voll. Der Föhn trägt natürlich dazu bei, das ist schon verständlich, aber der Müll bleibt auch in der windfreien Zeit liegen.
KOMMENTARE
Thomas Klingler
Thomas Klingler
Kommentar erstellt am: 10.02.2014 um 14:08 Uhr
Titel: AW: Kotstreifen statt Grünstreifen - Müll
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Schlichtherle,

vielen Dank für Ihre Meldung wegen der Verschmutzung der Strauchflächen im Bereich Amraser Straße/Gumppstraße sowie
der Hundekotproblematik im Grünstreifen entlang der Anton Eder Straße.

Zur Müllentsorgung im Bereich der von Ihnen angeführten Strauchflächen kann ich Ihnen mitteilen, dass ich diese veranlassen
werde.

Zum Thema "Verschmutzung von Grünflächen mit Hundekot" halte ich fest, dass dieser Umstand nicht nur Sie verärgert.
Neben den von Ihnen erwähnten Besuchern/innen unserer Stadt sind insbesondere auch Kinder massivst von dieser Problematik
betroffen. Und auch die für die Reinigung dieser Flächen zuständigen Mitarbeiter sind nicht zu beneiden. Es passiert regelmäßig, dass
diese nicht nur in den Kot steigen, sondern dass ihnen dieser zum Beispiel bei den Mäharbeiten ins Gesicht geschleudert wird.
Ich wundere mich aber nicht über die von Ihnen erwähnte "mangelnde Akzeptanz eines Kotstreifens durch den Putzdienst", sondern vielmehr über die Ignoranz so mancher Hundebesitzer. Würde jeder Hundebesitzer die Aufnahmepflicht einhalten, so könnten
viele Unstimmigkeiten zwischen Hundebesitzern und Nichthundebesitzern aus der Welt geschafft werden.

Unabhängig davon werden wir den von Ihnen angesprochenen Grünstreifen einer zusätzlichen Reinigung unterziehen, sodass
auch dieser Grünfläche wieder in einem ordentlichen Bild erscheint.

Freundliche Grüße!
Thomas Klingler
Amt für Grünanlagen
 
Andreas Schlichtherle
Andreas Schlichtherle
Kommentar erstellt am: 10.02.2014 um 18:00 Uhr
Titel: AW: AW: Kotstreifen statt Grünstreifen - Müll
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Lieber Herr Klingler!
Vielen Dank für Ihre klärenden Worte und der Annahme der Verschönerung der Strauchstreifen.
Bezüglich Ignoranz einiger HundebesitzerInnen und deren Aufnahmepflicht stimme ich Ihnen vollkommen zu!
Leider wählen diesen Streifen besonders hartnäckige AufnahmepflichtverweigerInnen.
Im Rapoldipark sind anscheinend die PflichterfüllerInnen, da entdeckt man höchst selten einen "vergessenen Haufen".

Freundlichen Gruß
Dr. Andreas Schlichtherle

 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN