Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Innsbruckerinnen und Innsbrucker,

das Coronavirus hält uns derzeit alle in seinem Bann. Auch der Stadtmagistrat muss sich mit den Auswirkungen befassen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass es derzeit bei der Erledigung Ihrer Anliegen an die Stadtverwaltung zu Verzögerungen kommen kann.

Verzichten Sie, wenn möglich, auf Behördengänge. Kontaktieren Sie uns telefonisch +43 5360 0 oder per E-Mail kontakt@innsbruck.gv.at. Weitere Kontaktdaten zu den Dienststellen finden Sie unter www.innsbruck.gv.at.

Informationen rund um das Coronavirus finden Sie auf unseren Kanälen in den sozialen Netzwerken der Stadt Innsbruck sowie auf www.ibkinfo.at.

Ihre Stadtverwaltung Innsbruck
Zurück zur Startseite

Strassenlaterne zugewachsen / Amt f. Straßenbetrieb untätig!

Meldungsnummer 550/2020
Erstellt am 05.10.2020 um 15:28 Uhr
Kategorie IKB - Straßenbeleuchtung
Standort Wetterherrenweg 21
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 5 Kommentare
Erledigt am 05.10.2020
Dauer 0 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Vor einigen Wochen meldeten wir beim Amt f. Straßenbetrieb (unter dieser Nr.: 5360 7250), daß die Straßenlaterne im Wetterherrenweg zw. Nr. 21 + 23 derart zugewachsen ist, daß ihr Licht nicht mehr sichtbar ist!

Der Herr am Telefon meinte, er würde sich darum kümmern, was (natürlich) nicht geschah.

Irgendwann hat dann ein Spaziergänger den unteren Teil des Bewuchses abgerissen. Die dortigen Anrainer haben nun den unteren Teil der Laterne komplett vom Bewuchs entfernt, allerdings war dies natürlich nur bis zu einer gewissen Höhe möglich.

Nun verrottet der obere Teil schön langsam und dunkel ist es immer noch.

Wir bitten Sie, nun ENDLICH vorbei zu kommen und die Straßenlaterne von dem Bewuchs zu befreien, damit die Straße nicht weiterhin dunkel bleibt!

Im Übrigen möchte ich auch festhalten, daß sich unter der Nummer ein etwas grantiger, unmotivierter Herr mit "Hallo" meldete und ich erst nachfragen mußte, ob ich tatsächlich beim Amt f. Straßenbetrieb gelandet bin.

Auch einige Bekannte machten diese (nicht überraschende!) Erfahrung mit Anrufen bei diesem Amt!


KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 05.10.2020 um 16:21 Uhr
Titel: AW: Strassenlaterne zugewachsen / Amt f. Straßenbetrieb untätig!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr Geehrte!

Zu Ihrer Bürgermeldung, und den darin angeführten Bemerkungen darf ich Ihnen wie folgt mitteilen. Grundsätzlich ist das Amt für Straßenbetrieb sehr bemüht, alle BürgerInnen-Anliegen so rasch als möglich, im Interesse aller Beteiligten zu lösen und zu erledigen.
So haben wir nun auch in diesem Fall mit der zuständigen Stelle bei der IKB Kontakt aufgenommen, und um rasche Erledigung gebeten.

Was Ihre und die Ihrer Bekannten angeführte Feststellung angeht, möchte ich Ihnen versichern, das wir im Regelfall einen höflichen Umgang mit Anrufern oder BeschwerdeführerInnen führen. Da unsere Mitarbeiter aber leider immer öfter in letzter Zeit auch von der Gegenseite sehr unhöflich und zum Teil herablassend behandelt werden, kann es natürlich schon auch mal vorkommen, das bei einem Folgeanruf die erwartete Höflichkeit auf der Strecke bleibt. Sollte dies bei Ihnen der Fall gewesen sein, so darf ich mich bei Ihnen für das Verhalten unseres Mitarbeiters entschuldigen, und Sie dennoch um Ihr Verständnis bitten.

Der zuständige Straßenmeister dieses Abschnittes wird die Angelegenheit weiter beobachten und ggf nochmals bei der IKB intervenieren.

Mit freundlichen Grüßen

Bmstr. Ing. Walter Stockner
(Referatsleiter Straßenbauhof)
 
Profilbild
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 06.10.2020 um 16:12 Uhr
Titel: AW: AW: Strassenlaterne zugewachsen / Amt f. Straßenbetrieb untätig!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Bmstr. Ing. Stockner,

vielen Dank für die Weiterleitung an die IKB! Nun können wir nur noch hoffen, dass "so rasch als möglich" diesmal nicht "Wochen, Monate oder gar nicht" bedeutet.

Die Frage ist doch, warum musste ich erst diese Meldung verfassen, Sie diese lesen und dann die zuständige Stelle kontaktieren?
Warum geschah dies nicht schon vor Wochen, als ich angerufen hatte und mir versichert wurde, es würde sich vom Amt aus darum gekümmert?

Außerdem wäre es Aufgabe der Stadt Innsbruck, auf solche Dinge selbst zu reagieren - mehrmals in der Wochen fahren Polizei, MÜG, etc. ihre Runden und sollten so etwas selbständig an die zuständige Stelle weiterleiten.

---

Zu den Anrufen: wenn man bei einem offizielle Amt der Stadt Innsbruck anruft und es meldet sich jemand mit "Hallo", dann ist dies doch sehr unprofessionell, meinen Sie nicht?

Es gibt sicher Leute, die sich etwas aufregen und vielleicht etwas forscher werden, wenn Ihr Anliegen nicht korrekt und zeitnah behandelt wird. Dies ist freilich nicht in Ordnung, aber ein geschulter Angestellter im Amt sollte wissen damit umzugehen und nicht selbst unhöflich werden. Und "die letzte Zeit" hat damit wirklich gar nichts zu tun.

Ich selbst sah die 2 Male, die ich bei genanntem Amt anrief, keinen Anlass unhöflich zu werden, obwohl der Herr am Telefon sehr unprofessionell reagierte.

Ich hatte im Sommer auch schon einmal angerufen, da mehrere Wochen lang eine hölzerne Tafel mitten im Kreuzungsbereich lag und dies weder die MÜG noch die Polizei interessierte!

Damals meldete man sich beim Amt f. Straßenbetrieb ebenfalls mit "Hallo". Auf meine Nachfrage, ob es sich um das Amt. f. Straßenbetrieb handle, wurde dies mit einem "Jaja, um was geht's denn?" beantwortet. Ich teilte dem Herrn mit, dass ich vom Stadt-Magistrat bzw. MÜG/Polizei die Auskunft bekam, daß in so einer Angelegenheit das Amt. f. Straßenbetrieb zuständig sei. Der Herr hakte ein "Wer hat das behauptet?", woraufhin ich erneut sagte, dass ich die Information von offizieller Stelle erhalten hatte. Er meinte dann mit einem Grummeln, dass er es notieren würde und weiterleiten.

Nach einigen Tagen, war die Tafel dann endlich entfernt, wobei bis heute unklar ist, ob dies wirklich durch die zuständige Stelle geschah.

---

Um auf die aktuelle Meldung zurück zu kommen: diese ist noch nicht "erledigt", ich danke aber für Ihre Bemühungen!
 
Profilbild
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 08.10.2020 um 18:09 Uhr
Titel: AW: AW: Strassenlaterne zugewachsen / Amt f. Straßenbetrieb untätig!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Laut Auskunft einer Nachbarin, waren nun Leute da, welche die Straßenlaterne von dem Bewuchs nun nur TEILWEISE befreit haben, da sie ein Vogelnest im Gestrüpp entdeckten.

Ich selbst konnte es mir erst heute Nachmittag ansehen. Es könnte nun durchaus sein, dass der obere Teil der Lampe genug Freiraum hat, um die Straße zu beleuchten. Mal sehen...

Ich bin wirklich für den Schutz von Vögeln, allerdings wird es sich hier höchstwahrscheinlich um ein leeres, nicht mehr gebrauchtes Nest handeln, welches entfernt hätte werden können.

Die Zuständigen haben es sich also leicht gemacht und der Bewuchs hängt nun, langsam verrottend bis fast zur Hälfte des Laternen-Pfosten herunter. Sehr sinnvoll! Und auch wirklich sehr ansehnlich!

 
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 08.10.2020 um 01:14 Uhr
Titel: AW: Strassenlaterne zugewachsen / Amt f. Straßenbetrieb untätig!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Schon wieder so ein Fall, wo die MÜG eigentlich schon längst etwas unternehmen hätte können. Was ist das eigentlich genau für eine Institution? Arbeiten die ehrenamtlich oder werden sie von unserem Steuergeld bezahlt? Im zweiten Fall sollten sie endlich mal ihre
Arbeit machen, ohne dass man sie immer wieder mal drauf aufmerksam machen muss. Da müssen sie sich halt mehr konzentrieren, wenn sie ihre Runden machen und nicht nur im Auto spazierenfahren. Übrigens - ist der Besitzer des Kastenwagen, der den halben Gehsteig verstellt, endlich abgemahnt worden oder steht er noch immer dort?
 
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 09.10.2020 um 12:03 Uhr
Titel: AW: Strassenlaterne zugewachsen / Amt f. Straßenbetrieb untätig!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

hahaha
diese lampenbewuchsgeschichte mit dem „happy“ end vogelnest sollte in der höttinger nudel erscheinen!
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN