Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Fußball Gänsepark

Verfasst von sylvia garbislander
Meldungsnummer 150/2014
Erstellt am 09.04.2014 um 20:22 Uhr
Kategorie Kinderspielplätze, Sportplätze, Grünanlagen
Standort angergasse
6020 innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 15.04.2014
Dauer 5 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.6 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Vor vier Tagen haben ich den schlechten Zustand des Fußballplatzes in der Angergasse gemeldet. Mir wurde geantwortet, dass der Platz nun gepflegt und gewartet wurde. Heute musste ich allerdings feststellen, dass nichts passiert ist. die Löcher sind noch immer da, Müll, Steine und Stöcke liegen herum. Der Rasen wurde noch nie gemäht große Teile des Rasens sind gar nicht mehr vorhanden. Im Sommer wurde wegen der Trockenheit der Park zwar bewässert,aber für den Fußballplatz daneben ist das wohl nicht möglich. In den Osterferien wäre eine gute Zeit den Platz zu pflegen, aber wahrscheinlich ist das mit der Bürgermeldung doch wieder nur eine Verschaukelung der Bürger. Unter dem Motto "haben wir alles erledigt aber nichts ist geschehen". Arme Innsbrucker Kinder - sie leben nur theoretisch in er "Sportstadt". Hauptsache die Politik hat ein schönen Werbeslogan

KOMMENTARE
Thomas Klingler
Thomas Klingler
Kommentar erstellt am: 15.04.2014 um 08:02 Uhr
Titel: AW: Fußball Gänsepark
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Garbislander,

zu Ihrer Meldung kann ich Ihnen Folgendes mitteilen:
Auf Ihre letzte Eingabe wurde Ihnen geantwortet, dass wir beim Sportplatz die notwendigen Arbeiten durchführen werden.
Es wurde aber nicht erwähnt, dass wir die Arbeiten schon erledigt haben.
Nunmehr kann ich Ihnen nach einem gestern durchgeführten persönlichen Lokalaugenschein mitteilen, dass der gesamte
Sportplatz vom Abfall gesäubert wurde. Die von Ihnen erwähnten Löcher werden wir in den nächsten Tagen verfüllen, sodass
die Benützung des Platzes uneingeschränkt möglich ist.
Eine komplette Sanierung der Rasenfläche ist in einem so kurzen Zeitraum wie den Osterferien nicht möglich. Für eine derartige
Aktion müsste der Platz über mehrere Wochen geschlossen werden, damit sich der Rasen entsprechend entwickeln kann.
Wir haben also immer abzuwägen ob ein Sportplatz in einem derart schlechten Zustand ist welcher die Sperre über eine langen
Zeitraum rechtfertigt, oder ob die Nutzung als Ballspielplatz auch ohne Generalsanierung zufriedenstellend möglich ist.

Generell kann ich Ihnen zur Erhaltung von öffentlichen Rasensportplätzen mitteilen, dass dies ein sehr schwieriges Unterfangen ist.
Die Plätze werden bei jedem Wetter und bei jeder Bodenbeschaffenheit benützt. Dadurch entsteht ein enormer Nutzerdruck auf die Rasenfläche, welche derartige Belastungen eigentlich nicht standhält. Nachdem wir diese Plätze aber bei schlechten Wetterbedingungen nicht sperren wollen, die Plätze sind ja zum Nutzen und nicht fürs Auge vorgesehen, ist die Rasenqualität auf öffentlichen Ballspielplätzen nicht mit der Rasenqualität eines Fußballstadions zu vergleichen. Ich bin aber der Meinung, dass Kinder
und Jugendliche trotz eines nicht perfekten Rasens gerne auf diesen Plätzen spielen.

Freundliche Grüße!
Thomas Klingler
Amt für Grünanlagen
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN