Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Kommt endlich Baumschnitt?

Meldungsnummer 214/2016
Erstellt am 03.07.2016 um 21:10 Uhr
Kategorie Kinderspielplätze, Sportplätze, Grünanlagen
Standort Premstrasse, 29
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 3 Kommentare
Erledigt am 04.07.2016
Dauer 16 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ersuche die zuständige Abteilung endlich einen ordentlichen Baumschnitt im Innenhof,Kaufmannstrasse-Premstrasse-Schullernstrasse durchzuführen.Gestern kam es auf Grund der Unwetter zu einer massiven Baumbeschädigung einer der 5 Linden.Das selbe kann aber jederzeit mit einem der anderen 4 Bäume passieren.Wie man sieht ist es nicht so wie damals versichert,dass von den herabfallenden Ästen keine Gefährdung zu erwarten sei, und sie daher auch nicht zurückgeschnitten werden müssen.
Habe mich mit dieser Bitte bereits 2 mal an die IIG bzw.an das Amt für Grünanlagen gewandt,recht erfolglos.Es wurden lediglich ein paar dürre Ästchen durch einen "Kletterer" entfernt.
Wohlgemerkt befindet sich der Spielplatz direkt unter den Bäumen,ich möchte sehen wer dann die Verantwortung übernimmt,sollte da mal was passieren!
Also bitte reagieren und nicht warten bis es zu spät ist.Auch von Falschmeldungen, wie einst mit der Behauptung diese Bäume stehen unter Denkmalschutz,daher darf man keinen Rückschnitt machen,möge man diesmal bitte Abstand nehmen.Bäume können nicht unter Denkmalschutz stehen,es gibt lediglich die Ausweisung eines Naturdenkmales.Als solches sind die 5 besagten Linden nicht aufgelistet!
Mit der Bitte um Kenntnisnahme und Abhilfe,
hochachtungsvoll,Helmut Perlornigg
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 04.07.2016 um 13:28 Uhr
Titel: AW: Kommt endlich Baumschnitt?
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Perlornigg,

vielen Dank für ihre Meldung.
Zum von Ihnen angeführten Baumbestand kann ich Ihnen mitteilen, dass wir diesen regelmäßig begutachten und
kontrollieren, letztmalig am 15.12.2015.
Bei diesen Kontrollen wird der Baumbestand auch den entsprechenden Pflegemaßnahmen (in diesem Fall Entfernung
von Dürrholz) unterzogen. Es wurde dabei jedoch auch eindeutig festgestellt, dass die Bäume in einem verkehrssicheren
Zustand sind.

Dass bei derart massiven Unwetterereignissen wie am vergangenen Samstag Äste brechen können ist Tatsache und lässt
sich nicht vermeiden. Bäume deshalb prophylaktisch zu kappen ist da jedoch nicht die Lösung. Wenn dies so wäre müssten
wir im gesamten Stadtgebiet von Innsbruck jeden großen Baum abwerfen und verstümmeln. Dies ist fachlich weder vertretbar
noch gerechtfertigt, und hätte auch massive kleinklimatische Auswirkungen.

So wie wir uns z.B. bei Hochwassser von reißenden Flüssen fernhalten gehen wir auch davon aus, dass bei derartigen Stürmen verantwortungsvolle Eltern/Bürger darauf schauen dass Sie selbst und ihre Kinder nicht am Spielplatz bzw. unter den Bäumen sind.

Hinsichtlich der Behauptung dass diese Bäume Naturdenkmäler sind kann ich Ihnen mitteilen dass dies nicht so ist. Von wem
Sie diese Information erhalten haben ist mir nicht bekannt, vom Amt für Grünanlagen kam diese Aussage jedenfalls nicht.

Wie Sie vermutlich schon beobachten konnten sind unsere Baumpfleger zur Zeit damit beschäftigt die durch das Unwetter in
Mitleidenschaft gezogenen Bäume zu sanieren. Wir werden alles daran setzen diesen schönen Baumbestand wieder in einen
verkehrssicheren Zustand zu bringen.

Freundliche Grüße!
Thomas Klingler
 
Helmut Perlornigg
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 04.07.2016 um 17:41 Uhr
Titel: AW: AW: Kommt endlich Baumschnitt?
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Dank, Herr Klingler, für die rasche Beantwortung und die schnelle und kompetente Entfernung der abgebrochenen Äste.Zur Klarstellung noch folgende Hinweise:
Ich habe nicht gesagt dass die Behauptung "Naturdenkmal" von Ihnen kam,die kam von der IIG!
Daß ein "gesunder Rückschnitt" der 4 verschonten Bäume einen Eingriffe mit massiven kleinklimatischen Auswirkungen hervorrufen soll finde ich schon sehr "überzogen"!Ist weder messbar noch dokumentierbar!Meines Erachtens!
Fraglich wären für mich dann die teils rigorosen Rückschnitte im ganzen Stadtgebiet,speziell in den Alleen!
Aber dabei handelt es sich ja um Straßen und da sieht für Sie die Gesetzeslage ja etwas anders aus!
Man sollte aber nicht glauben das nur die Einhaltung der gesetzliche Grundlage bei "Schäden" von einer Mitschuld befreit,zumindest nicht moralisch!
Auto vor Menschen,oder?
Hochachtungsvoll,Helmut Perlornigg

P.s.:
Meine Stellungnahme basiert auf wissenschaftlicher und rechtlicher Anfrage meinerseits,dokumentierbar!
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 06.07.2016 um 08:44 Uhr
Titel: AW: Kommt endlich Baumschnitt?
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Perlornigg,

zu Ihrer letzten Meldung kann ich Ihnen mitteilen, dass bei den vom Sturm verschonten Bäumen keine weiteren Baumpflegemaßnahmen notwendig sind. Unsere Baumpfleger haben die Bäume genau kontrolliert und festgestellt
dass durch den Sturm keine Schäden entstanden sind, welche die Standsicherheit der vier Bäume gefährden würde.

Ich kann Ihnen auch garantieren, dass wir bei der Kontrolle der Verkehrssicherheit keinen Unterschied zwischen
Straßenbäumen und anderen machen, entweder ist ein Baum verkehrssicher oder nicht. Bäume am Extremstandort
Straßengrün leiden allerdings massiv unter den widrigen Umständen und müssen daher aus Sicherheitsgründen, wenn
zum Beispiel Äste zurück getrocknet sind, geschnitten werden.
Bei Interesse können Sie mich gerne im Büro besuchen und ich informiere Sie generell über die von uns praktizierte
Vorgangsweise bei der Baumpflege.

Freundliche Grüße!
Thomas Klingler
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN