Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Sandkiste und Spielplatz Schillerpark durch Hundekot verunreinigt

Meldungsnummer 360/2017
Erstellt am 20.07.2017 um 07:58 Uhr
Kategorie Kinderspielplätze, Sportplätze, Grünanlagen
Standort Schillerstrasse
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 5 Kommentare
Erledigt am 21.07.2017
Dauer 1 Tag
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Heute um 6 Uhr morgens war ein haltloser Innsbrucker Hundebesitzer am Spielplatz Schillerpark und hat seinen Hund unangeleint schön in die Sandkiste gelassen, wo dieser dann auch sehr brav sein großes Geschäft verrichtet hat. Der nette Stadtmitarbeiter, der sich um die Sauberkeit der Parks und der Straßen kümmert hat ihn darauf dann angesprochen und wurde von dem Hundebesitzer äußerst laut angeschrien, dass er sich gefälligst um den Müll kümmern soll und dass ihn das nichts angehe.
Nachdem ich mich bereits bei der Stadt Innsbruck bezüglich dieser äußerst "angenehmen" Hundebesitzer beschwert habe, hoffe ich, dass hier irgendwann mal etwas passiert. Leider ist auf unseren KINDERSpielplätzen nur Hundeleinenzwang und kein Hundeverbot. Ich kenne keine Großstadt in der Hunde auf einen Kinderspielplatz dürfen. Sogar in Hall gibt es ein Hundeverbot am Spielplatz.
Auch möchte ich feststellen, dass ich bereits von mehreren Spielplatzbesuchern des Schillerparks gehört habe, dass es Ihnen sehr recht wäre, wenn dieser Spielplatz eingezäunt wäre, sowohl zum Schutz vor ignoranten Hundebesitzern und auch zum Schutz der Kinder. Kinder spielen dort Ball und die Straße ist zwar nicht sehr stark befahren, aber die 30er Zone wird kaum eingehalten.
Ich wünsche mir von der Stadt Innsbruck für die Zukunft eine kinderfreundliche Lösung für diesen Spielplatz und eine Lösung für alle Spielplätze was Hunde betrifft.
Herzlichen Dank!
Beste Grüße
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 21.07.2017 um 11:02 Uhr
Titel: AW: Sandkiste und Spielplatz Schillerpark durch Hundekot verunreinigt
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Donner,

danke für Ihre Meldung. Leider kennen wir das Problem mit Hunden am Spielplatz allzu gut. Obwohl viele Hundebesitzer diszipliniert und umsichtig sind, gibt es leider auch „schwarze Schafe“, die sich nicht an die Regeln halten.

Die Spielplatzordnung wurde 2014 neu überarbeitet. Eltern mit Hunden sollen auch die Möglichkeit haben den Spielplatz mit ihren Kindern zu nutzen, daher gilt folgende Fassung der Spielplatzordnung.

§ 4 Mitnahme von Hunden:
Hunde sind auf Spielplätzen an einer nicht mehr als 2 Meter langen Leine zu führen und von Spielgeräten, Rasen bzw. Grünflächen, von Pflanzungen, Sandkästen und Brunnen fernzuhalten. Hundekot ist von dem/der HundehalterIn in Abfallbehältern zu entsorgen.“
Auf diese Spielplatzordnung wird bei jedem Spielplatz an den Eingängen auf einer eigenen Tafel verwiesen, auf der auch die wichtigsten Bestimmungen auszugsweise genannt und mit Hilfe von Piktogrammen (Symbolen) verdeutlicht werden.

Bezüglich der strengeren Kontrollen sende ich diese E-Mail auch an unser Amt für allgemeine Sicherheit mit der Bitte um verstärkte Kontrolle weiter. Wenn Ihnen konkrete Übertretungen auffallen, können Sie sich auch anlassbezogen an die Mobile Überwachungsgruppe (MÜG) der Stadt Innsbruck unter der Nummer 0512/5360-1272 wenden. Die Kollegen sind sehr engagiert und helfen gerne.

Wir haben heuer die Hecke rund um den Schillerpark ergänzt und es ist nicht vorgesehen den Spielplatz und die Grünfläche komplett einzuzäunen.

Freundliche Grüße
Sabine Sailer
Amt für Grünanlagen

 
Patrizia Donner
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 25.07.2017 um 10:38 Uhr
Titel: Titel: AW: Sandkiste und Spielplatz Schillerpark durch Hundekot verunreinigt
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Sailer,

herzlichen Dank für Ihre Antwort. Aber leider ist diese für mich nicht zufriedenstellend.

Innsbruck ist eine der einzigen Städte die ich kenne, in der Hunde auf Spielplätzen erlaubt sind. Im Falle dieses Spielplatzes habe ich bis jetzt noch nie eine Familie mit Hund gesehen.
Es wäre eine Alternative, dort eine eingezäunte Hundewiese (hinter dem ehemaligen Obstverkaufshäuschen) zu errichten, wenn es schon so wichtig ist, dass auch Hunde sich auf diesem Spielplatz aufhalten können.

Zu §4 Mitnahme von Hunden möchte ich sagen, wenn Hunde von Spielgeräten, Rasen bzw. Grünflächen, von Pflanzungen, Sandkästen und Brunnen fernzuhalten sind, dann haben sie am Spielplatz nichts zu suchen. Denn dort gibt es nur Spielgeräte, Rasen bzw Grünflächen, Sandkästen ....

Bei der Hecke rund um den Schillerpark ist es mir neu, dass die erst seit diesem Jahr da ist. Die besteht schon seit langem.

Anbei finden Sie auch einen Fund von gestern, den wohl ein "schwarzes Schaf" am Sandkasten hinterlassen hat.

Freundliche Grüße
Patrizia Donner
 
Robert Meister
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 31.07.2017 um 18:51 Uhr
Titel: AW: Titel: AW: Sandkiste und Spielplatz Schillerpark durch Hundekot verunreinigt
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Sailer,

Wir wohnen in unmittelbarer Nähe zum Ampfererpark, als Anrainer kann ich ich Ihnen nur berichten was sich hier täglich und auch Nachts abspielt.
Der Park dient als Hunde Trainings und Auslaufplatz , im Trinkbrunnen werden die kleinen Hunde gebadet bzw. dient dieser als Hunde Trinkbereich
Sehr appetitlich danach trinken die Kinder daraus !
Zudem wird da weit und breit keine Toilette vorhanden ist an jeder Ecke uriniert, wir sind da bei Blick aus dem Fenster live dabei,
Eine Parkaufsicht habe ich in 30 Jahren bis Heute nicht gesehen, jedoch wird jede Menge Steugeld verschwendet um
 
Robert Meister
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 31.07.2017 um 18:54 Uhr
Titel: AW: AW: Titel: AW: Sandkiste und Spielplatz Schillerpark durch Hundekot verunreinigt
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

den Müll welche in der Gegend liegen bleibt fein säuberlich durch Ihre Mitarbeiter zu entsorgen.
Großes Lob an die jenigen welche jedesmal den Mist der anderen entsorgen müssen.

 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 01.08.2017 um 17:12 Uhr
Titel: AW: Sandkiste und Spielplatz Schillerpark durch Hundekot verunreinigt
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Donner,

das Thema "Mitnahmemöglichkeit von Hunden auf Spielplätze" wurde im Zuge der Einführung dieser Regelung im
Gemeinderat lange diskutiert. Schlussendlich hat der Gemeinderat die Entscheidung getroffen dass Hunde an der Leine auf Spielplätze mitgenommen werden dürfen. Der von Ihnen angesprochene § 4 zielt darauf ab, dass sich Besucher mit Hunden
auf Plätzen und Wegen aufhalten müssen.
Dass sich leider nicht alle Hundehalter/innen an die geltenden Vorschriften halten ist Tatsache, aber diese Problematik
besteht in vielen anderen Bereichen des täglichen Lebens auch. Dieses ignorieren von geltenden Vorschriften lässt sich jedoch
nicht mit weiteren Verboten und Vorschriften "bekämpfen" sondern nur mit Bewusstseinsbildung und entsprechender Kontrolle,
welche von den Mitarbeitern der mobilen Überwachungsgruppe durchgeführt wird.

Die von Ihnen vorgeschlagene Errichtung einer Hundewiese beim ehemaligen Obstverkaufshäuschen ist auf Grund der mangelnden Größe der Fläche und auch auf Grund der Nähe von Wohnhäusern nicht möglich.

Dass die Hecke beim Schillerpark erst seit heuer besteht haben wir nicht behauptet, die bereits vorhandenen Hecke wurde im heurigen jedoch ergänzt und verdichtet.

Freundliche Grüße!
Thomas Klingler
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN