Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Parken

Verfasst von Herbert Blahut
Meldungsnummer 16/2014
Erstellt am 31.01.2014 um 03:58 Uhr
Kategorie MÜG (Lärm, Veranstaltungen)
Standort Ing.Etzelstrasse
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 31.01.2014
Dauer 5 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Die Ing. Etzelstrasse ist immer so verparkt ,dass der Gegenverkehr immer anhalten muss da die Strasse nicht mehr breit genug ist damit zwei Fahrzeuge passieren können.
KOMMENTARE
Kommentar erstellt am: 31.01.2014 um 09:16 Uhr
Titel: AW: Parken
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4.66667 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Blahut,

Bei zu geringer Straßenbreite gilt grundsätzlich ein gesetzliches Parkverbot (es sei denn, dass sich aus Straßenverkehrszeichen oder Bodenmarkierungen etwas anderes ergibt): Das Parken ist nämlich verboten "auf Fahrbahnen mit Gegenverkehr, wenn nicht mindestens zwei Fahrstreifen für den fließenden Verkehr freibleiben" (§ 24 Abs. 3 lit. d StVO). Als Mindestbreite für einen Fahrstreifen werden 2,5 m angesehen, wenn das im konkreten Fall für die Begegnung nicht reicht (in Kurven z. B.) auch mehr.

Sollten Sie Missstände erkennen, können Sie gerne die MitarbeiterInnen der Mobilen Überwachungsgruppe (MÜG) rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0512/5360-1272 kontaktieren.

Freundliche Grüße

Dr. Tomas Joos
Amt Straßen- und Verkehrsrecht
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN