Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Randale vor Teestube

Verfasst von Philipp Marth
Meldungsnummer 354/2014
Erstellt am 25.10.2014 um 10:33 Uhr
Kategorie MÜG (Lärm, Veranstaltungen)
Standort Kapuzinergasse 43
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 05.11.2014
Dauer 11 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4.23077 von 5 (26 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,

wieder einmal muss ich mit der Bitte um Hilfe an Sie herantreten. Die letzte Zeit hat es sich vor der Teestube in der Kapuzinergasse wieder extrem verschlimmert mit dem Lärm. Wir mussten mehrmals die Poilizei rufen (leider steht sie dieser Sache mehr ode weniger hilflos entgegen, denn mit nur Wegschicken oder kurzzeitig Verwahren, wird das Problem auch nicht gelöst), da es zu Schlägereien und Anpöbelungen gekommen ist. Autos werden aufgehalten und Dosen nachgeschmissen, der Lärm ist zeitweise extrem und selbest bei geschlossenen Fenstern beträchtlich. Es sind immer wieder die selben (polizeibekannten) Personen, und unsere einheimischen "Nachbarn" versuchen vergeblich für Ruhe zu sorgen. Sie plädieren immer wieder auf ein freidliches Mit.- und Nebeneinander und dass man Verständnis für die Situation dieser Menschen haben sollte. Wer hat aber Verständnis für uns und unsere Situation? Bemühen sich diese Leute auch etwas für das gemeinsame Leben? Nein, wenn man sie bittet etwas ruhiger zu sein, wird man nur angepöbelt und beschimpft. Leider muss man sich das als Steuerzahler gefallen lassen. Armes Innsbruck, armes Tirol.
Ich bitte Sie höflichst noch einmal in dieser Sache etwas zu unternehmen, da auch Kinder und Familien in der Umgebeung wohnen und durch die Kapuzinergasse gehen.
MfG
Marth Philipp
PS: Sollte sich nicht bald etwas in dieser Richtung verbessern, werde ich mir überlegen, in die Presse zu gehen. Das soll keine Drohung sein, es dient nur zum Schutz meiner und anderer Familie, welche hier in der Umgebung wohnen
KOMMENTARE
Elmar Rizzoli
Elmar Rizzoli
Kommentar erstellt am: 05.11.2014 um 11:49 Uhr
Titel: AW: Randale vor Teestube
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Marth!

Seitens meiner Dienststelle kann ich Ihnen lediglich anbieten, dass Sie akute Missstände bei der Mobilen Überwachungsgruppe (MÜG) unter der Rufnummer 0512/5360-1272 melden. Hinsichtlich der grundsätzlichen Problematik ist der Ansprechpartner für Sie der politisch zuständige Stadtrat Ernst Pechlaner.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Rizzoli
(Amtsvorstand)
 
Philipp Marth
Philipp Marth
Kommentar erstellt am: 07.11.2014 um 22:05 Uhr
Titel: AW: Randale vor Teestube
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.2 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Rizzoli,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Sie bestätigt mir zum wiederholten Male, wie hilflos Sie alle diesem Probelm danebenstehen. Jeder schiebt die Zuständigkeit dem anderen bzw. anderen Dienstellen zu. Der MÜG wurde es bereits auch gemeldet. Bis jedoch jemand vor Ort ist- wenn dies überhaupt geschieht- dann ist es oft zu spät oder die Leute werden nur darauf hingewiesen, ruhig zu sein und dann wieder allein gelassen.
Hinsichtlich der grundsätzlichen Problematik wurder Herr Pechlaner bereits mehrfach kontaktiert und auch mit einer Unterschriftenaktion der Bewohner der Umgebung gebeten, Hilfe zu leisten. Leider ist hier nicht viel passiert und die Betreiber der Teestube- welche übrigens Ihr Bestes geben- stehen diesen "Elemten" hilflos entgegen- wie andere Instituionen auch. Hilfe geben ist Ok, aber nicht auf unsere Kosten! Armes Tirol; und die Politioker sollten selber einmal so etwas vor ihre eigen Haustüre bekommen, mal schauen wie sie dann reagieren. Sicherlich anders und das "Problem" wird schnellstens gelöst.
Ich finde die Idee dieser Seite eigentlich sehr gut, doch leider bringt sie zu öft keine Lösung. Daher werde ich mich anderweitig umschauen, um meiner und unserer Stimme Gehör zu verleihen!
Gruß
Marth PH.
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN