Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Fehlender Schutzweg

Meldungsnummer 142/2016
Erstellt am 09.05.2016 um 00:44 Uhr
Kategorie Radfahrer, Fußgänger
Standort Radezkystraße 29
6020
Status Erledigt
Kommentare 4 Kommentare
Erledigt am 17.05.2016
Dauer 8 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Bei der Kreuzung Burghard-Breitner-Straße / Radezkystraße vermisse ich Schutzwege – parallel-verlaufend zur Radezkystraße. Hier kommt es immer wieder zu gefährlichen Situation mit KFZ – insbesondere wenn ich mit Kinderwagen und Hund unterwegs bin.
KOMMENTARE
Verena Meyer
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 09.05.2016 um 07:23 Uhr
Titel: AW: Fehlender Schutzweg
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Das hab ich vor einigen Tagen auch schon weiter geleitet :-)
Schön, dass sich auch andere Leute an diesem Bereich stören und hier Gefahrenpotenzial sehen!
Grüße
V.M.
 
Manuel Haigermoser
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 09.05.2016 um 07:51 Uhr
Titel: AW: AW: Fehlender Schutzweg
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Nachdem ich an dieser Stelle bereits zweimal fast angefahren wurde (noch dazu mit Kinderwagen!) - sehe ich hier den Bedarf eines/zweier Schutzwege gegeben.
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 17.05.2016 um 14:51 Uhr
Titel: AW: Fehlender Schutzweg
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Haigermoser ,
vielen Dank für Ihre Anregung!
Vor der Errichtung von Schutzwegen wird der Bedarf erhoben. Entsprechend den einschlägigen Richtlinien ist dafür entsprechend der beiliegenden Tabelle das Verhältnis zwischen dem Fahrzeugverkehr und dem Fußverkehr ausschlaggebend. Wegen des relativ geringen Verkehrsaufkommens in der Burghard-Breitner-Straße und auch der Klappholzstraße wurde bei der Umgestaltung der Kreuzung 1996 die Markierung von Schutzwegen für nicht notwendig erachtet und daher darauf verzichtet.
Auf Grund des wesentlich höheren Fahrzeugaufkommens in der Radetzkystraße sind dort ebenfalls unter Anwendung der genannten Richtlinien die vorhandenen Schutzwege schon erforderlich.
Auch wenn diese Richtlinien für Laien (dazu zähle ich durchaus auch mich selbst!) zum Teil schwer nachvollziehbar sind, so bleibt die Tatsache, dass seit 1975(!) kein Fußgängerunfall beim Queren der Burghard-Breitner-Straße in den Unfallaufzeichnungen aufscheint.
Freundliche Grüße
Helmut Krainer
Fuß- und Radkoordinator
 
Verena Meyer
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 17.05.2016 um 15:09 Uhr
Titel: AW: AW: Fehlender Schutzweg
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Krainer!

Dass sich das Verkehrsaufkommen seit 1996 nicht erhöht hat wage ich stark zu bezweifeln! Oft ist so ein Verkehr, dass man teilweise minutenlang dort stehen muss um die Straße zu queren!

Und nur weil kein Unfall dokumentiert wurde, heißt das nicht zwangsläufig, dass noch nie etwas passiert ist!

Ich hoffe doch sehr es muss nicht erst ein tragisches Unglück geschehen, bevor Schutzmaßnahmen für Fußgänger erfolgen!

Ich fühle mich jedenfalls mit Kinderwagen unsicher und wie auf dem Präsentierteller weil Autos seltenst die 30er Beschränkung beachten und stattdessen mit gefühlten 70 km/h "daherrauschen"!

Mit freundlichen Grüßen
V.m.
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN