Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Gefährlicher Schulweg!

Meldungsnummer 101/2015
Erstellt am 04.05.2015 um 09:35 Uhr
Kategorie Radfahrer, Fußgänger
Standort Gramartstrasse 13
6020
Status Zurückgestellt
Kommentare 6 Kommentare
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Nicht nur der Schulweg der Kinder auf der Hungerburg entwickelt sich immer mehr zum Spießrutenlauf. Ohne Gehsteig und auf beiden Seiten zugeparkte hilft den Kindern (und Erwachsenen) oft nur ein rettender Sprung zwischen die parkenden Autos um auf der Gramartstrasse unfallfrei voranzukommen.
Die Lage spitzt sich auch an den Wochenenden zu, wenn sich Erholungssuchende mit dem Auto (auch weit ins Fahrverbot hinein) auf Parkplatzsuche begeben.
Ohne Gehsteige und gekennzeichnete Parkstreifen wird die Situation im "Innsbrucker Naherholungsgebiet" zusehends untragbarer und gefährlicher.
Auch im Hinblick auf die Eröffnung der Umbrückleralm....
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 05.05.2015 um 11:40 Uhr
Titel: AW: Gefährlicher Schulweg!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Bloch

ich habe in Ihrer Meldung die beiden Kfz-Kennzeichen unkenntlich gemacht. Durch diese Angaben werden personenbezogene Daten veröffentlicht. Das ist gemäß den AGB nicht zulässig. Ihr Anliegen wird selbstverständlich durch die zuständige Dienststelle bearbeitet.

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Freundliche Grüße
René Soukopf
Stadtmagistrat Innsbruck
 
Barbara Bloch
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 06.05.2015 um 08:42 Uhr
Titel: AW: AW: Gefährlicher Schulweg!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Soukopf,
Dank, auf meinem HandyBildschirm waren die Nummern nicht erkennbar.
Ich bitte um Information darüber an welche zuständige Dienststelle Sie mein Anliegen weitergeleitet haben.
Danke,
liebe Grüsse
Barbara Bloch
 
Jörg Büchlmann
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 19.05.2015 um 10:10 Uhr
Titel: AW: Gefährlicher Schulweg!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Liebe Frau Bloch, - so viel ich weiß ist auch der Baukulturverein Hungerburg (baukultur@hungerburg.at) an die Stadtverwaltung und Politik mit der Bitte um einen Gehsteig herangetreten. Leider malen die Mühlen etwas langsam... Alles Gute, - Jörg Büchlmann, Obmann des Elternvereins der Volksschule Hötting.
 
Barbara Bloch
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 19.05.2015 um 11:26 Uhr
Titel: AW: AW: Gefährlicher Schulweg!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Lieber Herr Büchlmann,
Es scheint sich alles im Kreis zu drehen, "die Stadt" sagt, die AK würde die Gesteige verhindern, die Pläne liegen zur Umsetzung bereit, "die AK" wiederum meint sie haben nix gegen den Gehsteig aber zu anderen als von der Stadt geforderte Bedingungen (ein Teil der Straße nordseitig, auf der die Stadt bauen will gehört der AK)
Warum wird nicht mit den Eigentümern auf der anderen Straßenseite verhandel?! U.a. Den Kinderfreunden?!...
Die Vermutung liegt nahe, dass es sich wohl um einen anderen weitreichenderen Streit handelt.
Leidtragend sind die Kinder und die Bewohner der Gramartstrasse.
Ich hab auch noch keine Rückmeldung erhalten an wen mein Ansuchen in diesem Forum weitergeleitet wurde.
Mit lieben Grüßen
Barbara Bloch
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 19.05.2015 um 16:59 Uhr
Titel: AW: Gefährlicher Schulweg!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Bloch,
vielen Dank für Ihre Eingabe!
Noch heuer soll ein Gehsteig im Bereich zwischen dem Schutzweg über den Hungerburgweg und dem Brunnen beim Rosnerweg errichtet werden.
Wegen der ja auch von Ihnen angesprochenen Probleme, die für einen geeigneten Ausbau erforderlichen Flächen zu erhalten, kann derzeit leider nicht weiter in Richtung Westen gebaut werden, auch wenn bis zur Feuerwehr die Gramartstraße in der gesamten Breite bereits im öffentlichen Gut der Stadtgemeinde ist.
Es wird jedoch weiter an einer verkehrssicheren Lösung für den Fußverkehr gearbeitet.
Freundliche Grüße
Helmut Krainer
Fuß- und Radkoordinator
 
Jörg Büchlmann
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 20.05.2015 um 10:07 Uhr
Titel: AW: Gefährlicher Schulweg!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Liebe Frau Bloch,
wir werden seitens des Elternvereins der Volksschule Hötting versuchen in den nächsten Wochen herauszufinden ob bzw. wo hier Sand im Getriebe ist. Es geht hier um die Schulwegsicherheit, wahrscheinlich ist dies noch zu wenig bewußt. Beste Grüße, - Jörg Büchlmann
Meine Kontaktdaten finden Sie im Fall auf der Homepage der Volksschule Hötting unter Schulgemeinschaft / Elternverein.
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN