Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Herzog-Siegmund-Ufer

Meldungsnummer 158/2015
Erstellt am 09.06.2015 um 11:45 Uhr
Kategorie Radfahrer, Fußgänger
Standort Herzog-Siegmund-Ufer
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 12.06.2015
Dauer 2 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren!

Der Straßenbelag am Herzog-Siegmund-Ufer war durch frühere, unsachgemäß durchgeführte Asphaltierungsarbeiten nach Grabungen schon recht schadhaft. Jetzt kommen duch den Kanalbau viele weitere Grabungen sowie gut sichtbare Absenkungen hinzu.
1) Ist hier nach Abschluss der Bauarbeiten eine Gesamtsanierung der Oberfläche vorgesehen?
2) Wäre es möglich zwischen Marktplatz und Unibrücke eine 30-km/h-Zone (besser noch 20 km/h) oder eine FAHRRADSTRAßE zu verordnen?
Begründung: Das Herzog-Siegmund-Ufer stellt eine wichtige Radverkehrsverbindung dar. Zugleich wird die Strecke gerne von Taxis (und SUVs) als Rennstrecke missbraucht - verbunden mit oftmals gefährlichen Überholmanövern bei Gegenverkehr. Es scheint sich außerdem um eine beliebte Ausweichroute (v.a. für Taxis) zu handeln, um die beiden VLSAs am Innrain (Bürgerstraße und Klinikkreuzung) zu Umfahren.

mfg
Hannes Reinstaller
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 12.06.2015 um 11:22 Uhr
Titel: AW: Herzog-Siegmund-Ufer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Reinstaller,
vielen Dank für Ihre Anregungen!
1. Selbstverständlich wird die Fahrbahn des Herzog-Siegmund-Ufers nach endgültigem Abschluss der Grabungsarbeiten entsprechend den Vorgaben der Innsbrucker Grabungsordnung saniert. Dies wird zuerst provisorisch erfolgen, nach Abklingen der Setzungen in den Grabungsbereichen wird in der Folge der endgültige Belag hergestellt werden. Auch die von Ihnen angesprochenen früheren Asphaltierungen sind durchaus nicht unsachgemäß ausgeführt worden, die endgültige Belagsherstellung war aber wegen der jetzigen Grabungen noch nicht möglich.
2. Ob bzw. welche verkehrsrechtlichen Maßnahmen am Herzog-Siegmung-Ufer nach Beendigung der Bauarbeiten erforderlich sind, ist noch Gegenstand interner Gespräche, Ihre Vorschläge werden dabei von meiner Seite vorgebracht.
Auf alle Fälle im Zuge der Bauarbeiten umgesetzt wird eine radfreundliche Anbindung des Marktplatzes sowie der Lückenschluss der Radachse entlang des Inns über den Marktplatz.
Freundliche Grüße
Helmut Krainer
Fuß- und Radkoordinator
 
Hannes Reinstaller
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 29.06.2015 um 10:50 Uhr
Titel: AW: AW: Herzog-Siegmund-Ufer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Das "unsachgemäß" bezog sich auf die schon mehrere Jahre zurückliegende lange südseitige Grabung, bei der die neue Asphaltdecke starke Setzungen aufwies und die schon mehrfach notdürftig und sehr unsauber geflickt wurde - was die Situation nicht gerade verbessert hatte.
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN