Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Mehrzweckspuren in Bruneckerstraße

Verfasst von Martin Schönherr
Meldungsnummer 274/2014
Erstellt am 01.08.2014 um 07:15 Uhr
Kategorie Radfahrer, Fußgänger
Standort Brunecker Straße 2 d
6020 Innsbruck
Status Nicht möglich
Kommentare 2 Kommentare
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Aus gegebenem Anlass bitte ich die Einrichtung von Mehrzweckstreifen für das freie Passieren der Radfahrer auf dem Wege vom Bahnhof über die Bruneckerstraße zu prüfen. Der weg ist gerade jetzt die einzige Zufahrt zum Bahnhof für Radfahrer.
Meines Wissens werden die gehsteigseitigen Fahrspuren in Innsbruck i.d.R. breiter ausgeführt, um Fahrzeugen das Überholen von Radfahrern zu ermöglichen. Leider erfolgt aber mitunter das Nutzen der vollen Spurbreite in dem sich wartenden Autos irgendwie aufstellen und man sich dann als Radfahrer vorbeischwindeln muss. Es wäre daher praktisch, dort, wo die Fahrspuren diese Überbreite aufweisen mit einer Markierung anzudeuten wo sich der Autoverkehr im Straßenraum aufstellen sollte, dass einen zweckmäßiger Nutzung dieses Bereichs möglich ist.

Erklärung zum Anlassfall auch um das Bewusstsein für anständiges Verhalten im Straßenverkehr – da ich beim u.e. Vorfall etwas von Anstand gehört habe - mit Verzögerung kommts mir da hoch:
Man lernt zwar in der Fahrschule, dass man sich stets an Leitlinien links orientiert anordnen sollte, aber das ist wohl in Vergessenheit geraten. Was Autofahrern eher noch einfällt (mit Berufung auf das ebenfalls gelernte: Dass der, der sich bewegt im Unrecht ist) – Man sollte stehenbleiben und sich in aller Form entschuldigen, wenn man mit der Jacke am Rückspiegel streift, wenn man mit 5-10km/h vorbeifährt. (wenn ich dass bei jedem Autofahrer versuchte, der mich als Fußgänger oder Radfahrer -das eher selten, da ist man schon diszipliniert- mit dem Rückspiegel touchiert oder bei Regen vollspritzt, hätte ich ordentlich etwas zu tun – doch ich weiß auch: Sie meine es nicht böse, merken es nicht oder nur zu spät…
KOMMENTARE
Angelika Zankai
Angelika Zankai
Kommentar erstellt am: 01.08.2014 um 09:22 Uhr
Titel: AW: Mehrzweckspuren in Bruneckerstraße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Schönherr!

Vielen Dank für Ihre Meldung. Der Fuß- und Radkoordinator wird sich nach seinem Urlaub (01.09.2014) der Angelegenheit annehmen und sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Freundliche Grüße
Im Auftrag Angelika Zankai
Sekretariat Baudirektion
 
Helmut Krainer
Helmut Krainer
Kommentar erstellt am: 04.12.2014 um 11:54 Uhr
Titel: AW: Mehrzweckspuren in Bruneckerstraße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Schönherr,
vielen Dank für Ihre Anregung!
Im Interesse des ÖV, insbesondere des Straßenbahn-/Regionalbahnverkehrs wurde die Kreuzung Museumstraße/Brunecker Straße/Ing.-Etzel-Straße mit enormen technischen Aufwand umgebaut. In beiden Fahrspuren der Brunecker Straße für den Individualverkehr in Richtung Norden sind Sensoren eingebaut, die den verkehr laufend messen und diese Daten an die Signalanlage weiterleiten.
Eine Änderung der Spuraufteilung zu Gunsten eines Mehrzweckstreifens würde zu einer Minderung der Messqualität und damit zu einer Reduktion der Leichtigkeit und Flüssigkeit des öffentlichen Verkehres führen.
Ihrem Vorschlag kann daher nicht entsprochen werden.
Freundliche Grüße
Helmut Krainer
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN