Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

zu Meldung 401

Meldungsnummer 402/2016
Erstellt am 09.11.2016 um 16:41 Uhr
Kategorie Radfahrer, Fußgänger
Standort Südtiroler Platz 1
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 02.12.2016
Dauer 22 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2 von 5 (8 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Gerne lieber Herr Krainer, machen Sie das. Ich behalte mir umgekehrt genauso vor, jeden einzelnen Radfahrer zur Anzeige zu bringen und ggf. die Stadt Innsbruck wegen "nachhaltiger Untätigkeit" im zivilrechtlichen Wege zur Verantwortung zu ziehen, sollte ich mal wieder verletzt werden. Man kann es natürlich auch so spielen... kein Problem
KOMMENTARE
Karl Fischer
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 09.11.2016 um 23:59 Uhr
Titel: AW: zu Meldung 401
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1.8 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

hahaha, sie geben also nicht immer keine Ruhe und krawallen hier rum.....?
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 02.12.2016 um 08:43 Uhr
Titel: AW: zu Meldung 401
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Strasser,

es steht Ihnen natürlich frei, jeden Radfahrer, der sich nach Ihrem Ermessen nicht an die StVO hält, bei der Polizei anzuzeigen. Eine Übersicht sämtlicher Dienststellen finden Sie hier: http://www.bmi.gv.at/cms/bmi/_news/_or_orga.aspx?base=TIROL&id=11881

Warum Sie die Stadt in dieser Angelegenheit wegen "nachhaltiger Untätigkeit" im zivilrechtlichen Wege zur Verantwortung ziehen wollen, erschließt sich für mich nicht ganz. Fakt ist, für Verkehrskontrollen ist gesetzlich die Polizei zuständig. Und nicht die MitarbeiterInnen des Stadtmagistrats. Aber auch dies steht Ihnen natürlich frei.

Ich kann Sie, hoffentlich, insofern beruhigen, dass die Kollegen der Polizei regelmäßig Schwerpunktkontrollen bei Radfahrern durchführt. Ich selber wurde am 10. Oktober 2016 gegen 21.45 Uhr am Radweg neben der Europaratsallee angehalten und kontrolliert. Da alles in Ordnung war, konnte ich meine Fahrt fortsetzen. Im Gegensatz zum nachfolgenden Radfahrer, der ohne Licht unterwegs war. Dieser musste ein Bußgeld zahlen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen besinnlichen Advent.
Freundliche Grüße
René Soukopf
Stadtmagistrat Innsbruck
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN