Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Bettler macht Angst

Meldungsnummer 67/2015
Erstellt am 24.03.2015 um 15:35 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Universitätsstraße 15 b
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 5 Kommentare
Erledigt am 27.03.2015
Dauer 2 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.92857 von 5 (14 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ich habe wirklich nichts gegen Bettler oder arme Menschen, im Gegenteil kaufen wir immer den 20er und geben auch mal eine Spende.

Heute hatte ich aber zum ersten Mal Angst. Ich war gerade dabei Geld abzuheben am Bankomat der Raiffeisenbank bei der SoWi.
Da will mir ein Mann eine Zeitung (MO) verkaufen und hat mich auch um Geld angebettelt. Es war mir ziemlich unangenehm während dem Geld abheben und er stand so nah hinter mir, ich habe verneint und mir wurde mulmig. Trotzdem blieb er weiterhin aufdringlich und als ich recht direkt "Nein" gesagt habe, wurde er aggressiv und hat laut "DANKE, DANKE" geschrien. Das hat mir in dem Moment echt Angst gemacht.

Ich muss sagen, die Menschen, die die 20er Zeitung verkaufen, sind alle wirklich freundlich und nett - da kauft man gerne und gibt auch gerne mal etwas. Aber was wirklich auffällt ist, dass jene Verkäufer mit dieser MO Zeitung extrem lästig sind und heute wurde einer auch aggressiv.


KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 25.03.2015 um 07:54 Uhr
Titel: AW: Bettler macht Angst
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.4 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Fitz,
ich habe Ihre Meldung erhalten. Ich habe sie an den zuständigen Amtsvorstand Elmar Rizzoli, Amt für Allgemeine Sicherheit, Tel. Nr. +43 512 5360 4400, post.sicherheit@innsbruck.gv.at, weiter geleitet. Er wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
Beste Grüße
Sabine Kröß-Tunner
Stadtmagistrat Innsbruck
Bürgerservice
 
Klara Zösmayr
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 27.03.2015 um 11:10 Uhr
Titel: AW: Bettler macht Angst
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (8 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Dem kann ich mich nur anschließen. Die Mo Verkäufer sind extrem aufdringlich und penetrant.
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 27.03.2015 um 11:28 Uhr
Titel: AW: Bettler macht Angst
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.6 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Fitz!

Die Problematik ist uns bekannt. Leider gibt es keine rechtliche Möglichkeit gegen diese Personen einzuschreiten, da diese Tätigkeit unter das Grundrecht der Pressefreiheit fällt. Leidtragende sind die 20er Verkäufer, welche alle ohne Belästigungen ihre Zeitungen verkaufen und auch nicht gegenüber den Passanten aggressiv auftreten.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Rizzoli
Amtsvorstand
 
Karlheinz Degasperi
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 05.04.2015 um 10:21 Uhr
Titel: AW: Bettler macht Angst
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Nicht nur Bettler...Betreffen der 20er Zeitung gibt es leider auch hier schon mehrere Beschwerden. Meine Schwägerin ist Geschäftsführerin bei einer Supermarktkette, die kann da andere Geschichten über diese Zeitungsverkäufer erzählen. Ich/wir können uns allen betroffenen Innsbruckerinnen und Innsbruckern, bzw. Tiroler Bürgern nur anschließen (da gibt es mittlerweile schon sehr viele und es werden immer mehr!). Was sich bei uns momentan alles abspielt, bzw. kaum oder gar nichts unternommen wird, ist für mich/uns schon erschreckend, ja schon grob fahrlässig (Marokkaner, rumänische Bettler, aufdringliche Zeitungsverkäufer und sonstiges Gesindel). Da hat für uns die Politik auf der ganzen Linie versagt!!! Es macht keine Freude mehr, durch die Stadt zu bummeln oder einkaufen zu gehen, angefangen vom Hauptbahnhof bis hin zur Maria Theresienstrasse usw. und sofort. Wenn die Politik und die zuständigen Behörden nicht fähig sind, diesem Treiben einhalt zu gebieten, dann wird sich irgendwann eben die einheimische Bevölkerung selbst zur Wehr setzten. So kann es einfach nicht weitergehen, denn es wird leider immer schlimmer. Nachts traut man sich alleine schon nicht mehr auf die Strasse zu gehen! Früher kannte man sowas nur von den Großstädten der USA. Mittlerweile wissen wir auch mit Sicherheit, welche Parteien für uns nicht mehr wählbar sind.
Ich, bzw. wir Betroffene erwarten uns daher eine rasche und zufriedenstellende Lösung dieses Übels.
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 14.04.2015 um 09:15 Uhr
Titel: AW: AW: Bettler macht Angst
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Degasperi!

Wir werden gerne ein Gespräch mit den Verantwortlichen des 20er führen.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Rizzoli
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN