Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Heimrauchmelder

Meldungsnummer 49/2018
Erstellt am 18.01.2018 um 17:04 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Schützenstraße 59
6020 Innsbruck
Status Nicht möglich
Kommentare 6 Kommentare
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Gestern hat meine Mutter, Marianne Mair,
einen Brief IIG GmbH & CoKG erhalten, indem ihr ein kostenloser Heimrauchmelder in Aussicht gestellt wurde. Heute nun wollte ich diesen für meine Mutter (87Jahre) abholen, da bekam ich die etwas lapidare Auskunft, dass diese schon alle aus seien (16.00 Uhr in der Außenstelle O-Ddorf, Schützenstraße 60)

Dieser Vorfall ist äußerst ärgerlich und mehr als unbefriedigend.

Manuela Pfanzelter
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 19.01.2018 um 08:00 Uhr
Titel: AW: Heimrauchmelder
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Pfanzelter,

so leid es mir tut, können wir, die Stadverwaltung, Ihnen bei Ihrem Anliegen nicht weiterhelfen. Bei der Innsbrucker Immobilien Gesellschaft (= IIG) handelt es sich um ein eigenständiges Unternehmen, auf das wir in der Verwaltungsebene keinen Einfluss nehmen können.

Außerdem ist die IIG kein Partner in unserem Beschwerdemanagement www.buergermeldungen.com.

Ich bitte Sie daher, Ihr Anliegen direkt an die Innsbrucker Immobilien Gesellschaft zu richten. Die Kontaktdaten lauten:

Innsbrucker Immobilien Gesellschaft, Roßaugasse 4, 6020 Innsbruck, Austria, T +43 512 40 04, info@iig.at

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Freundliche Grüße
Sabine Kröß-Tunner
Stadtmagistrat Innsbruck
Bürgerservice
 
Andreas Zenleser
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 19.01.2018 um 11:31 Uhr
Titel: AW: Heimrauchmelder
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

wäre es nicht angebracht die iig und die ivb und andere tochterfirmen die zwar unter einem eigenen Namen firmieren aber trotzdem unter den fittichen der stadt stehen in das beschwerdemanagement aufzunehmen. es ist nicht immer einzusehen dass es bei berechtigten beschwerden heißt , die sind nicht dabei.
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 19.01.2018 um 12:12 Uhr
Titel: AW: AW: Heimrauchmelder
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Zenleser,

ich stimme mit Ihnen überein, dass auf den ersten Blick eine Kooperation Sinn macht. Es gab in der Vergangenheit Überlegungen in diese Richtung und auch Gespräche mit den genannten Einrichtungen. Aus den unterschiedlichsten Gründen haben wir vereinbart, nicht zu kooperieren.

Ein Grund war zum Beispiel, dass das Portal www.buergermeldungen.com für eine Einrichtung zu wenig technische Möglichkeiten bot. Hier wird meines Wissens nach an einer eigenen Lösung gearbeitet. Aber auch der Datenschutz spielte in den Diskussionen oftmals eine große Rolle.

Abgesehen davon betrafen, Stand heute 12.00 Uhr, von den 2770 Meldungen, die wir erhalten haben, zwischen 10 und 15 Meldungen die IVB oder IIG - und das in fast vier Jahren. Auch diese Zahlen belegen, dass es im Moment nicht zwingend notwendig ist, die Einrichtungen auf www.buergermeldungen.com zu vereinen.

Ob es in Zukunft zu Änderungen kommt, kann ich aus heutiger Sicht nicht beurteilen. Bis es zu etwaigenÄnderungen werden wir weiterhin um Verständnis bitten und an die betroffenenen Einrichtungen weiterverweisen.

Freundliche Grüße
René Soukopf
Stadtmagistrat Innsbruck

 
Andreas Zenleser
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 19.01.2018 um 13:01 Uhr
Titel: AW: Heimrauchmelder
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

sehr geehrter hr soukopf. danke für die info. glaube aber dass deswegen so wenig Meldungen sind weil die leute sich wissend gleich direkt mit diesen stellen in verbindung setzen. wenn aber alles über dieses portal läuft schaut es sicher anders aus.liebe Grüße und schönes Wochenende.
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 20.01.2018 um 21:46 Uhr
Titel: AW: AW: Heimrauchmelder
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Abend Herr Zenleser,

es ist durchaus möglich, dass sich die Beschwerden bezüglich der IVB und der IIG deswegen in Grenzen halten, weil wir das nicht anbieten. Ich vermute viel eher, und so geht es mir auch persönlich, wenn ich mit einer Dienstleistung, einem Produkt o.ä. unzufrieden bin, wende ich mich direkt an die verantwortliche Einrichtung, Firma etc.

Wenn ich zum Beispiel in einem Geschäft XY in einem Einkaufscenter unfreundlich behandelt werde, wende ich mich an den Geschäftsführer oder die Firmenzentrale des Geschäfts und nicht an das Management des Einkaufscenters.

So denken vermutlich auch viele Innsbruckerinnen und Innsbrucker. Wenn ich mich über Erlebnisse mit den Verkehrsbetrieben ärgere, wende ich mich direkt an sie. Wenn ich Mieter bei der IIG wäre und mich über irgendwas ärgere, wende ich mich direkt an die IIG.

Wie bereits erwähnt, es gab in der Vergangenheit Gespräche mit den beiden Einrichtungen. Dabei haben wir die Funktionalität von www.buergermeldungen.com ausführlich diskutiert. Schlussendlich entschieden sich die Einrichtungen für einen anderen Weg im Umgang mit Beschwerden.

Das bitte ich Sie akzeptieren, auch wenn Sie anderer Ansicht sind.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen noch ein schönes Wochenende.
Freundliche Grüße
René Soukopf
Stadtmagistrat Innsbruck

 
Manuela  Pfanzelter
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 23.01.2018 um 22:03 Uhr
Titel: AW: Heimrauchmelder
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Positives Ende!
Erfreulicher Weise hat, durch das persönliche Einsetzen von VBgm. Christoph Kaufmann, meine Mutter nun doch einen Rauchmelder bekommen. Vielen Dank für die äußerst positive Erledigung! Manuela Pfanzelter
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN