Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Martinshorn ,Notarzt ,Feuerwehr

Meldungsnummer 365/2017
Erstellt am 21.07.2017 um 16:54 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Maria-Theresien-Straße 18
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 25.07.2017
Dauer 3 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Warum muß in der Innenstadt immer mit Kompressor Fanfare
Einsätze gefahren werden, grenzt teilweise an Körperverletzung.
Viele Internationale Städte mit mehr Verkehr kommen mit
leiseren Signalen durch,und funktioniert sehr gut.
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 24.07.2017 um 08:02 Uhr
Titel: AW: Martinshorn ,Notarzt ,Feuerwehr
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Sabath,
Sie haben über www.buergermeldungen.com eine Meldung veröffentlicht. Allerdings haben Sie sich laut den AGB nicht ordnungsgemäß angemeldet. Ich ersuche Sie daher, Ihre Daten zu vervollständigen (Haus-Nr. fehlt).

Ich habe Ihre Meldung an den zuständigen Amtsvorstand Elmar Rizzoli, Amt für Allgemeine Sicherheit, Tel. Nr. +43 512 5360 4400, post.sicherheit@innsbruck.gv.at, weiter geleitet. Er wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Beste Grüße
Sabine Kröß-Tunner
Stadtmagistrat Innsbruck
Bürgerservice
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 25.07.2017 um 09:42 Uhr
Titel: AW: Martinshorn ,Notarzt ,Feuerwehr
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Sabath!

Die Lautstärke für Sondersignale von Einsatzfahrzeugen ist gesetzlich geregelt. Der Schallpegel für Sondersignale MUSS zwischen 93 dB(A) und 112 dB(A) liegen. Sie können davon ausgehen, dass keines der in Innsbruck verwendeten Einsatzfahrzeuge über dem gesetzlich vorgeschriebenen Wert liegt.
Nachdem ich selbst von Zeit zu Zeit mit Sondersignalen fahren muss, darf ich Ihnen versichern, dass diese Lautstärke unbedingt notwendig ist, um alle Verkehrsteilnehmer auf sich aufmerksam zu machen. Leider sind viele Verkehrsteilnehmer so abgelenkt, dass sie nur so laute Sondersignale auch tatsächlich wahrnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Rizzoli
Amtsvorstand
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN