Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Innsbruckerinnen und Innsbrucker,

das Coronavirus hält uns derzeit alle in seinem Bann. Auch der Stadtmagistrat muss sich mit den Auswirkungen befassen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass es derzeit bei der Erledigung Ihrer Anliegen an die Stadtverwaltung zu Verzögerungen kommen kann.

Verzichten Sie, wenn möglich, auf Behördengänge. Kontaktieren Sie uns telefonisch +43 5360 0 oder per E-Mail kontakt@innsbruck.gv.at. Weitere Kontaktdaten zu den Dienststellen finden Sie unter www.innsbruck.gv.at.

Informationen rund um das Coronavirus finden Sie auf unseren Kanälen in den sozialen Netzwerken der Stadt Innsbruck sowie auf www.ibkinfo.at.

Ihre Stadtverwaltung Innsbruck
Zurück zur Startseite

Parkverbot im Bereich Klammstr Container und Einwurf an Sonntagen in Glascontainer

Meldungsnummer 337/2017
Erstellt am 09.07.2017 um 14:42 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort 6020
Status Nicht möglich
Kommentare 1 Kommentar
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Das Parkverbot vor den Containern wird permanent missachtet. Desgleichen der Flascheneinwurf an Sonntagen.
Dieser Missstand ist auch trotz Bemühungen der Gemeinde ( zusätzlich Anbringung eines Einwurfverbotes an Sonn und Feiertagen ) missachtet.
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 10.07.2017 um 12:37 Uhr
Titel: AW: Parkverbot im Bereich Klammstr Container und Einwurf an Sonntagen in Glascontainer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Egger,
Ihre Meldung betrifft das Gemeindegebiet von Mils. Ich bitte Sie, Ihre Meldung auf https://www.buergermeldungen.com/Mils nochmals zu veröffentlichen.
Vielen Dank und beste Grüße
Eva Stadlmair
Stadtmagistrat Innsbruck
Bürgerservice
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN