Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Sehr gefährliche Ein-/Ausfahrt Amraser-See-Straße

Verfasst von Peter Bereiter
Meldungsnummer 14/2015
Erstellt am 27.01.2015 um 09:40 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Amraser-See-Str. 6B
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 6 Kommentare
Erledigt am 05.02.2015
Dauer 9 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Die Ein- und Ausfahrt in/von der Amraser-See-Straße in den Privatweg weist folgende Gefahren auf:

Einfahrt:
Da sich die Einfahrt genau zwischen der Metzgerei Hölzl und der neu errichteten PB Ultimate Tankstelle befindet, rechnen nachfolgende Fahrzeuge (bei relativ hoher Geschwindigkeit) bei erfolgtem Blinkzeichen damit, dass man "zügig" in die Tankstelle einbiegt. Da aufgrund eines fehlenden Einfahrtstrichters und einer höheren Kuppe (Gehsteig) in die Privatstraße das Tempo extrem reduziert werden muss, ist nur eine Frage der Zeit, bis nachfolgende Fahrzeuge auf die dort einbiegenden Fahrzeuge auffahren bzw. ist einem Nachbarn schon passiert.

Ausfahrt:
Auch für die Ausfahrt fehlt ein Trichter und die Gehsteig-Kuppe bedingt ein sehr langsames einfahren in die Amraser-See-Straße. Erschwert wird das ganz noch durch parkende Fahrzeuge vor der Ein-/Ausfahrt so dass man überhaupt nicht sehen kann, ob ein Auto kommt.
KOMMENTARE
Sabine Kröß-Tunner
Sabine Kröß-Tunner
Kommentar erstellt am: 27.01.2015 um 10:04 Uhr
Titel: AW: Sehr gefährliche Ein-/Ausfahrt Amraser-See-Straße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Bereiter,
ich habe Ihre Meldung erhalten. Ich habe sie an das zuständige Referat Straßenverkehr und Straßenrecht, Tel. Nr. +43 512 5360 1115, post.verkehrsrecht@innsbruck.gv.at, weiter geleitet. Ein Mitarbeiter des Referates wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
Beste Grüße
Sabine Kröß-Tunner
Stadtmagistrat Innsbruck
Bürgerservice
 
Doris Stefanon
Doris Stefanon
Kommentar erstellt am: 05.02.2015 um 16:00 Uhr
Titel: AW: Sehr gefährliche Ein-/Ausfahrt Amraser-See-Straße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Bereiter,

zu Ihrer Bürgermeldung vom 27.1.2015 haben wir eine Stellungnahme der Verkehrsplanung eingeholt.

Die Situation an der Zu- und Ausfahrt zu den Anwesen Amraser-See-Straße 6 - 6e ist durch den Abbruch und Neubau der Tankstelle unverändert geblieben. Die Anbindung an die Amraser-See-Straße ist nicht optimal. Ein vorsichtiges Ein- und Ausfahren - wie auch an den übrigen privaten Grundstückszufahrten entlang der Amraser-See-Straße, an denen dieselbe Situation vorherrscht - ist aus verkehrsplanerischer und auch aus Sicht der Behörde möglich.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht

 
Peter Bereiter
Peter Bereiter
Kommentar erstellt am: 11.02.2015 um 09:34 Uhr
Titel: AW: Sehr gefährliche Ein-/Ausfahrt Amraser-See-Straße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Anhang ein Foto (beim Einfahren in die Amraser-See-Straße) wo klar erkennbar ist, dass durch die geparkten Autos das Sichtfeld auf die Amraser-See-Straße völlig eingeschränkt bzw. nicht vorhanden ist.

D.h. man ist gezwungen auf "Gut Glück" raus zu fahren, dabei kommt es natürlich immer wieder zu gefährlichen Situation, Hupkonzerten, etc.

Ich ersuche Sie die Sache nochmals zu prüfen, bzw. ggf. ein Parkverbot vor der Einfahrt zu erlassen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis es zu einem Unfall kommt.
 
Doris Stefanon
Doris Stefanon
Kommentar erstellt am: 19.02.2015 um 15:03 Uhr
Titel: AW: Sehr gefährliche Ein-/Ausfahrt Amraser-See-Straße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Bereiter,

wie bereits mitgeteilt, haben wir zu Ihrem Vorschlag eine Stellungnahme der Verkehrsplanung eingeholt. Auch Ihr Vorschlag der Verordnung eines Halte- und Parkverbotes vor der Einfahrt zur Tankstelle vom 11.2.2015, wurde von der Verkehrsplanung geprüft und ebenfalls nicht befürwortet.

Aus den unfallkarten der Polizei ergibt sich, dass in diesem Bereich auch kein Unfallhäufungspunkt vorliegt.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
 
Peter Bereiter
Peter Bereiter
Kommentar erstellt am: 27.02.2015 um 09:32 Uhr
Titel: AW: AW: Sehr gefährliche Ein-/Ausfahrt Amraser-See-Straße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Stefanon,

die Stellungnahme der Verkehrsplanung kann ich uns unsere Nachbarn nicht ganz nachvollziehen. Demnach müssen zuerst vermeidbare Unfälle passieren, bevor gehandelt wird!? Also nur reagieren und nie agieren. Die zuständigen Beamten können gerne mal versuchen aus der Ausfahrt "vorsichtig" auszufahren, wenn ein parkender Kleinbus jegliche Sicht auf den Südring versperrt und der Verkehr 2-spurig mit vollem Tempo im Gang ist, d.h. man ist gezwungen einfach langsam raus zu fahren und zu hoffen dass jemand bremst - natürlich dann mit vollem Hupkonzert, da es niemand erwartet, da auch diesen Autos die Sicht durch die parkenden Autos/Bus versperrt ist. Ich hoffe, hier als Bürger ernst genommen zu werden und dass sich jemand die Sache nochmals vor Ort ansieht.

Vielen Dank im Voraus.
 
Doris Stefanon
Doris Stefanon
Kommentar erstellt am: 17.03.2015 um 09:04 Uhr
Titel: AW: Sehr gefährliche Ein-/Ausfahrt Amraser-See-Straße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Bereiter,

ich entschuldige mich für die verspätete Rückmeldung.
Mittlerweile liegt auch die Stellungnahme der Polizei zu Ihrem Vorschlag der Verordnung eines Halte- und Parkverbotes vor der Einfahrt zur Tankstelle vor. Auch die Polizei spricht sich gegen eine solche Verordnung aus.

Ich kann Ihnen mitteilen, dass letzte Woche Vermessungsarbeiten in der Amraser-See-Straße stattfanden. Es ist geplant die Amraser-See Straße umzubauen. Damit einhergehend wird natürlich die Gesamtsituation an der Straße betrachtet und erforderliche neue straßenpolizeiliche Verordnungen erlassen.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN