Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Straßensperre Lohbachufer

Verfasst von Franziska Fritsche
Meldungsnummer 192/2014
Erstellt am 27.05.2014 um 11:59 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Lohbachufer
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 7 Kommentare
Erledigt am 27.05.2014
Dauer 3 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Hallo,

Warum ist das Stück Straße (10 Meter oder so) im Lohbachufer wieder gesperrt? Wegen der Baustelle in der Technikerstraße war das Lohbachufer "temporär geöffnet". Die Baustelle ist immer noch, die Sperre auch wieder. Muss ich jetzt wirklich den Technik-Campus völlig umfahren, wenn ich zum MPreis will?

lg, Franziska
KOMMENTARE
Sabine Kröß-Tunner
Sabine Kröß-Tunner
Kommentar erstellt am: 27.05.2014 um 12:14 Uhr
Titel: AW: Straßensperre Lohbachufer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Fritsche,
ich habe Ihre Meldung erhalten und an die zuständige Referentin Mag. Doris Stefanon, Referat für Straßenverkehr und Straßenrecht, Tel. Nr. 0512 / 53 60-11 10, post.verkehrsrecht@innsbruck.gv.at, weiter geleitet. Sie wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
Mit besten Grüßen
Sabine Kröß-Tunner
Stadtmagistrat Innsbruck
Bürgerservice
 
Doris Stefanon
Doris Stefanon
Kommentar erstellt am: 27.05.2014 um 15:21 Uhr
Titel: AW: Straßensperre Lohbachufer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.33333 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Fritsche,

das Lohbachufer war temporär wieder geöffnet aufgrund von Baustellen in den Lohbachwegen. Die temporäre Öffnung erfolgte NICHT aufgrund der Baustelle in der Technikerstraße.
Die Hauptarbeiten an den Lohbachwegen wurden bereits abgeschlossen und sind diese nun wieder alle befahrbar, daher ist auch jetzt das Lohbachufer für den Durchzugsverkehr wieder gesperrt und bleibt auch gesperrt.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht

 
Hans-Peter Nuderscher
Hans-Peter Nuderscher
Kommentar erstellt am: 30.05.2014 um 16:21 Uhr
Titel: AW: AW: Straßensperre Lohbachufer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Kann mir jemand sagen warum dieser Streckenabschnitt überhaupt gesperrt ist?
 
Franziska Fritsche
Franziska Fritsche
Kommentar erstellt am: 02.06.2014 um 13:45 Uhr
Titel: AW: AW: Straßensperre Lohbachufer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Auf dem Schild stand aber, dass es wegen der Baustelle in der Technikerstraße war.. ;-)
Und wieso dann keine Radarbox, sondern eine Straßensperre?

lg
 
Doris Stefanon
Doris Stefanon
Kommentar erstellt am: 02.06.2014 um 12:00 Uhr
Titel: AW: Straßensperre Lohbachufer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Nuderscher,

das am Lohbachufer geltende "Durchfahrtsverbot" wurde damals aufgrund des erheblichen gebietsfremden Durchzugsverkehrsanteils und der damit verbundenen Unfallträchtigkeit (insbesondere auf Grund überhöhter Geschwindigkeit) verordnet.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
 
Hans-Peter Nuderscher
Hans-Peter Nuderscher
Kommentar erstellt am: 02.06.2014 um 13:57 Uhr
Titel: AW: AW: Straßensperre Lohbachufer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Die Begründung für die Sperre kommt mir doch sehr seltsam vor. Gibt es eine Unfallstatistik oder Statistik über die Geschwindigkeitsüberschreitungen? Ich glaube ja, dass die Sperre auf das Ersuchen einer einzelnen Partei verordnet worden ist (Beziehungen), zumal vorangehend trotz Spielplatz (jetzt nicht mehr vorhanden), keinerlei Verordnungen veranlasst worden sind. Die derzeitige Verordnung ist meiner persönlichen Meinung nach nicht nachvollziehbar.
HP Nuderscher
 
Doris Stefanon
Doris Stefanon
Kommentar erstellt am: 03.06.2014 um 08:34 Uhr
Titel: AW: Straßensperre Lohbachufer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Nuderscher,

Verordnungen, wie auch das gegenständliche Durchfahrtsverbot, werden von der Behörde nach Durchfürhung eines Ermittlungsverfahren erlassen. In die Ermittlungsverfahren werden Fachdienststellen des Stadtmagistartes Innsbruck sowie externe Stellen einbezogen.
Ein Ermittlungsverfahren wird von Amts wegen eingeleitet. Jedermann kann natürlich Anregungen bestimmte Verordnungen zu erlassen, bei der Behörde einbringen. Ein Recht auf Erlassung einer bestimmten Verordnung ergibt sich daraus jedoch nicht.
Abschließend kann ich Ihnen noch versichern, dass auf "Zurufen" Einzelner, keine Verordnungen erlassen werden.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN