Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

"Zucht und Ordnung"

Meldungsnummer 225/2016
Erstellt am 07.07.2016 um 09:56 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Premstrasse, 29
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 3 Kommentare
Erledigt am 07.07.2016
Dauer 2 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4.27273 von 5 (11 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Werter ADMIN!
Würde Sie bitten zu prüfen, inwieweit und wie man den "Lieben Herrn Karl Fischer"abhalten könnte zu Allem und zu Jedem sein "Kommentar" abgeben zu müssen.
Es ist nicht nur sehr störend,sondern wie ich finde äußerst kontraproduktiv.Das eigentliche Thema und die Lösungsfindung dessen wird dadurch stark in den Hintergrund gerückt.
Warum stellt er nicht einfach dazu seine Stellungnahme neu ein um sein "Hohes Eigen-gültigkeits-wissen"! kund zu tun?
Nehmen wir z.B.die Wortmeldung auf meinen letzten Beitrag bzgl."Hausordnung u.Ruhestörung",so sieht man dass Hr.Fischer willkürlich aus den Zusammenhängen heraus unwahr argumentiert,offensichtlich unrichtig bzw.oberflächlich liest und von dem Problem und deren Lösungsmöglichkeiten absolut keine Ahnung hat!Man könnte es natürlich noch etwas anders darstellen,das geziemt aber der Umgang hier im Forum nicht!Wäre für diese Person aber sicher angebracht!Wie weit der geistige Zustand,eventuell eingeschränkt oder gestört ist, kann ich nicht beurteilen.Meines Erachtens wäre ein rascher Arztbesuch anzuraten!
Wenn jemand,wie er selbst schreibt,"Zucht und Ordnung," nötig hätte,steht Hr. Fischer an erster Stelle!

Hochachtungsvoll,Helmut Perlornigg
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 07.07.2016 um 11:59 Uhr
Titel: AW:
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (8 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Perlornigg,

Sie haben natürlich Recht. Diese Plattform dient in erster Linie als direkte Kommunikationsplattform bei Schadenmeldungen/Anliegen etc. zwischen Bürgerinnen und der Stadtverwaltung. Unsere Plattform wird auch mit fast 1600 Anliegen seit Jänner 2014 von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Eine großes Danke schön dafür!

Wie in vielen anderen digitalen Netzwerken gibt es auch bei uns, mit Herrn Fischer einen User, der zum Teil wertvolle Hinweise liefert. Leider sorgt er mit manchen Spambeiträgen unnötig für Wirbel. Wir haben in der Vergangenheit Herrn Fischer einige Male gebeten, sich auf die zweckdienlichen Beiträge zu konzentrieren. Auch in Ihrer Meldung 213 habe ich Ihn gebeten, toleranter gegenüber Anliegen anderer BürgerInnen zu sein. Ansonsten werden wir Konsequenzen prüfen müssen.

Abgesehen davon bitte ich Sie, Herr Perlornigg, an dieser Stelle auf persönliche Beleidigungen in Ihren Beiträgen zu verzichten. Geistige Zustände anderer User zu beurteilen entspricht auch nicht der Netiquette bzw. den AGB bei uns in diesem Portal:

Punkt 10 Spielregeln:
• Der Nutzer darf andere Personen nicht beschimpfen, verleumden, belästigen, ausspähen, bedrohen oder deren Rechte oder Interessen, in welcher Weise auch immer, verletzen.

Ich hoffe, wir können uns damit wieder den wesentlichen Aufgaben dieser Plattform widmen.
Freundliche Grüße
René Soukopf
Stadtmagistrat Innsbruck
 
Karl Fischer
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 07.07.2016 um 12:53 Uhr
Titel: AW: AW:
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1.5 von 5 (8 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Solche Plattformen sind auch deshalb so interaktiv konzipiert, dass Userin en durch Kommentarfunktionen die Beiträge ergänzen, kommentieren, kritisieren, richtigstellen, bestätigen, andere Perspektiven einbringen. Wenn das von den BetreiberInnen nicht gewünscht sein sollte, dann muss der Button "auf diesen Kommentar antworten", sowie "auf diese Meldung antworten" DEAKTIVIERT werden, sodaß nur mehr eine Meldungsabgabe möglich ist und evtl eine Rückmeldung vom Amt. Da hätte man dann aber ziemlich wenig von der "crowd intelligence".
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 07.07.2016 um 13:27 Uhr
Titel: AW: "Zucht und Ordnung"
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (13 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Wo genau finden Sie z.B. bei diesen Kommentaren

"In der Tat, mein lieber Herr, Sie sollten schon ein wenig Tolleranter sein. Danke. " (Meldung 213)

"Also lieber Herr Rob, im Gegensatz zu den Saxophonen haben wir ihre übergangen Wortmeldungen satt. Lassen Sie die Stadt und uns, die wir in dieser Stadt beheimatet sind, einfach nur Leben. Danke. " (Meldung 208)

eine konstruktive Kritik, einen konstruktiven Beitrag oder eine sinnvolle Ergänzung? Nochmals: Gegen konstruktive Beiträge verwehrt sich niemand bei uns! Diese beiden Beispiele, zielen nur darauf ab Anliegen, Probleme, Beschwerden... abzuwerten.

Daher nochmals mein Appell: Konzentrieren wir uns auf die wesentlichen Aufgaben von buergermeldungen.com. Wenn Mängel, Beschädigungen oder dergleichen zu Tage treten, können Sie, (können alle Bürgerinnen in Innsbruck) gerne mit uns gerne in Kontakt treten. Aber erlauben Sie auch anderen Menschen Ihre Anliegen uns vorzutragen, ohne dass Sie reflexartig einen Kommentar wie oben veröffentlichen.

Freundliche Grüße
René Soukopf
Stadtmagistrat Innsbruck
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN