Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Innsbruckerinnen und Innsbrucker,

wenn Sie einen Mangel im Innsbrucker Stadtgebiet entdeckt haben, können Sie uns das unkompliziert über unser Beschwerde-Managementportal melden. Egal ob es dabei um ein Schlagloch, eine defekte Straßenlaterne, eine nicht-funktionierende Ampelanlage, Lärm oder defekte Spielgeräte auf Spielplätzen u.v.m. handelt.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Dienststelle im Rathaus Innsbruck weiterleiten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um Ihre Meldung und beantworten Ihre Anfrage. Anfragen, für die wir nicht zuständig sind, bearbeiten wir nicht. Hier werden wir Sie an das zuständige Unternehmen verweisen.

Benutzen Sie im eigenen Interesse bei Notfällen nicht unsere Bürgermeldungen. Dann sind unbedingt die Rufnummern der Feuerwehr (122), der Polizei (133), der Rettung (144) oder andere Notdienste anzuwählen! Wir bearbeiten Ihre Bürgermeldungen von Montag bis Freitag täglich, können oftmals aber nicht sofort reagieren.

Lassen Sie uns gemeinsam – Bürgerinnen und Bürger sowie Stadtverwaltung – daran arbeiten, unsere Stadt so lebens- und liebenswert wie möglich zu erhalten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Ihre Stadtverwaltung Innsbruck
Zurück zur Startseite

absolutes parkverbot §24.abs3 StVo

Meldungsnummer 68/2020
Erstellt am 25.01.2020 um 19:02 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Storchenstraße 16
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 5 Kommentare
Erledigt am 27.01.2020
Dauer 1 Tag
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

seit tagen, wochen, monaten, wildes parken bei absolutem parkverbot nach § 24 Abs 3 lit d StVO . das ewige spiel airnbnb wildparken.
herr bgm wir hoffen auf ihre zusage "verbot airbnb" nach zugesagmtem grünen mitbeschluss ende februar"!!
wir.... bwohner im wohngebiet, storchenstraße sind es leid..... im wohnviertel innsbrucks uns rumschlagen zum müssen mit hostelbetriebe, die hier nicht das geringste zu suchen haben..FIRMA XXXXXXX ( die fa. was nie genannt werden will)

herr bgm machen sie ende februar dem bürgerterrorisumus ein ende... SIE HABEN ES VERSPROCHEN.... ZUSAGE UNTERSTÜTZUNG ANTRAG AIRBNB...die grünepartei hat zugestimmt nach schwarzem antrag tratter....


https://www.oe24.at/video/oesterreich/tirol/Tirol-verschaerft-Gesetze-gegen-Airbnb/414448986


es reicht herr bürgermeister.... ihre untätigkeit seit ihrem amtsantritt

KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 25.01.2020 um 21:32 Uhr
Titel: AW: absolutes parkverbot §24.abs3 StVo
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr,
ich habe in Ihrer Meldung die personenbezogenen Daten im Text unkenntlich gemacht. Das ist gemäß den AGB nicht zulässig. Ihr Anliegen wird selbstverständlich weiterhin bearbeitet.
Beste Grüße
Eva Stadlmair
Stadtmagistrat Innsbruck
Bürgerservice
 
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 26.01.2020 um 11:49 Uhr
Titel: AW: absolutes parkverbot §24.abs3 StVo
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ja, unser Bürgermeister macht es sich leicht. Offensichtlich will er nicht in dieses "Wespennest" stechen, denn dann wäre er ja "der Böse"!
Bin gespannt, wie lange es dauern wird, bis er sein Versprechen einlöst!
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 27.01.2020 um 08:39 Uhr
Titel: AW: absolutes parkverbot §24.abs3 StVo
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr E.,
ich habe Ihre Meldung erhalten. Ich habe sie an das Büro von Herrn Bürgermeister, Tel. Nr. +43 512 5360 2314, buergermeister@innsbruck.gv.at, weiter geleitet. Er wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
Beste Grüße
Sabine Kröß-Tunner
Stadtmagistrat Innsbruck
Bürgerservice
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 27.01.2020 um 11:10 Uhr
Titel: AW: absolutes parkverbot §24.abs3 StVo
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr,

in Absprache und gemeinsam mit dem Land Tirol sorgt die Stadt Innsbruck dafür, dass es in Zukunft nicht mehr so einfach möglich ist, Wohnraum dauerhaft durch Kurzzeitvermietung dem Mietmarkt zu entziehen. Daher gilt jetzt auch eine Registrierungspflicht und das Land Tirol hat die gesetzlichen Bestimmungen für Vermiet-Onlineplattformen deutlich verschärft.

Mit freundlichen Grüßen,
Michael Bauer
Büro des Bürgermeisters
 
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 29.01.2020 um 06:11 Uhr
Titel: AW: AW: absolutes parkverbot §24.abs3 StVo
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Was hilft denn irgendeine Pflicht welcher Art auch immer, ob nun Registrierungspflicht, Meldepflicht, Gewebeberechtigung (wie mal angedacht war), Baugenehmigung etc., wenn diese Pflichterfüllung nicht kontrolliert wird... Und genau so ist es bzw kommt und bleibt es, wie bei vielem. Etwas ist verboten, wird trotzdem gemacht und keinen interessiert es.
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN