Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

optik

Verfasst von Erich Lahartinger
Meldungsnummer 15/2014
Erstellt am 30.01.2014 um 19:29 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort mariatheresienstraße
6020 innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 3 Kommentare
Erledigt am 31.01.2014
Dauer 15 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Heute am 3.1.14 Vormittags saßen und lagen Männer mit bierdosen in der Hand auf dem abgedeckten wasserbecken am Eingang zu Innsbrucks Prachtstraße- wahrlich kein schönes bild. Dagegen Mut man etwas unternehmen und nicht Autofahrer abstrafen, die zum einkaufen in dieser Meile parken bis 1030 h. Mut und Konsequenz sind also gefragt, um dieses Problem nachhaltig zu beiseite.
KOMMENTARE
Sabine Kröß-Tunner
Sabine Kröß-Tunner
Kommentar erstellt am: 31.01.2014 um 09:12 Uhr
Titel: AW: optik
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Wir haben Ihre Meldung erhalten und an den zuständigen Amtsvorstand Elmar Rizzoli, Amt für Sicherheit und Veranstaltungen, Tel. Nr. 53 60-44 00, post.sicherheit@innsbruck.gv.at weiter geleitet. Er wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
Mit besten Grüßen
Sabine Kröß-Tunner
Stadtmagistrat Innsbruck
Bürgerservice
 
Kommentar erstellt am: 31.01.2014 um 09:36 Uhr
Titel: AW: optik
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4.88889 von 5 (9 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Lahartinger,

das Parken in der nördlichen Maria-Theresien-Straße ist auch vor 10.30 Uhr verboten, damit dort ausreichend Platz zum Halten für die nötigen Ladetätigkeiten ist. Im südlichen Straßenabschnitt gilt ein ganztägiges Halteverbot, von dem nur bestimmte Ladetätigkeiten ausgenommen sind.

Parkmöglichkeiten bieten in erster Linie die zahlreichen Garagen im Stadtzentrum, z. B. Rathausgarage mit 363 Plätzen, Landhaus-Garage mit 350 Plätzen oder Garage Sparkasse/Kaufhaus Tyrol mit 820 Plätzen.

Mehr Information finden Sie auf www.innsbruck.gv.at/parken (und zur Erreichbarkeit der Innenstadt mit Bus und Tram auf www.ivb.at).

Freundliche Grüße

Dr. Tomas Joos
Amt Straßen- und Verkehrsrecht
 
Elmar Rizzoli
Elmar Rizzoli
Kommentar erstellt am: 31.01.2014 um 10:47 Uhr
Titel: AW: optik
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Lahartinger!

Die Problematik des übergebührlichen Alkoholkonsums im Bereich des Brunnens südlich der Annasäule ist bei uns im Haus bekannt. Deshalb läuft auch derzeit auf Verwaltungsebene die Prüfung der Möglichkeit der Verhängung eines Alkoholverbotes analog der Regelung im Bahnhofsbereich. Für die Verhängung solch eines Verbotes ist dann der Gemeinderat das zuständige Gremium.
Derzeit liegen keine rechtlichen Möglichkeiten vor, gegen diesen von Ihnen geschilderten Missstand behördlich vorzugehen.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Rizzoli
Amt für Allgemeine Sicherheit und Veranstaltungen
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN