Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Fahrbahnschäden

Meldungsnummer 343/2017
Erstellt am 15.07.2017 um 10:41 Uhr
Kategorie Straßenerhaltung, -zustand
Standort Reichenauerstrasse 43
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 24.07.2017
Dauer 9 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Tag!

Da ganz Innsbruck eine einzige große Baustelle ist, möchte ich Ihnen die extrem starken Fahrbahnschäden melden!

Im Bereich der Reichenauerstraße speziell bis zur Kreuzung Andechsstraße westwärts und die Schützenstraße!

Die Fahrbahnschäden werden zwar mittels Warnschild gekennzeichnet, wobei auch hier die Aufstellung des Hinweises äußerst schlecht platziert wurde, aber sogar die vorgeschriebenen 30 km/h sind hier noch zu viel!
Derartig starke Bodenunebenheiten, die nicht direkt davor gekennzeichnet sind, sind meiner Meinung nach nicht zulässig!
Es besteht hier sogar die Gefahr, dass einspurige Fahrzeuge zu Sturz kommen!!!
Auch werden durch die ständigen starken Bodenunebenheiten die Fahrzeuge stark belastet! Traggelenke, Spurgelenke, alle Achsgummiteile (Gummilager) Stoßdämpfer, Stabilisatoren und sogar bei meinem Motorrad ist bereits ein Schaden dadurch entstanden. Mein Fahrzeugständer wurde beschädigt und meine Tachowelle hat auf Grund der starken Belastung Geräusche im Tachometer verursacht.
Wenn Bauarbeiten durchgeführt werden muss man mit einer Behinderung rechnen! Das verstehe ich!
Aber im Bereich Reichenauerstraße und Schützenstraße sind Fahrbahnunebenheiten derartig stark, dass meiner Meinung nach dies so beabsichtig wurde! Und das finde ich nicht in Ordnung! Jeder Straßenarbeiter kann ein Loch begradigen ohne ein derartiges Loch bzw. Erhöhung anzubringen! Dies ist keine Mehrarbeit!
Da nächstes Jahr Gemeinderatswahlen sind, hoffe ich, dass die Bürger dementsprechend die richtige Antwort darauf geben!
(ganzes Projekt)
Die Anzeige in der Skizze ist nur ein Bruchteil des Ganzen!
(Stadtteil Reichenau und Olympisches Dorf fehlen in Ihrer Auflistung!)

Mit freundlichen Grüßen

Franz Georg Kienzl
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 19.07.2017 um 14:58 Uhr
Titel: AW: Fahrbahnschäden
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Kienzl!

Die Arbeiten in der Reichenauer Straße sind bereits das zweite Jahr im Laufen (2016 IKB, 2017 IVB) und natürlich schaut das Baufeld und die gesamte Straße dementsprechend aus. Speziell der Abschnitt zwischen Pembaurstraße und Andechsstraße ist trotz der Bemühungen der Baufirma in sehr schlechtem Zustand. Mit verursacht wird der Zustand der Fahrbahn natürlich auch durch die Vorgaben, die Arbeiten unter Verkehr durchführen zu müssen.
Bereits letzte Woche wurde mit der Firma vereinbart, dass mit Fräsen und Flicken versucht wird einen etwas besseren Zustand zu erreichen, bis die Fahrbahn in ca. 4-6 Wochen zur Gänze abgetragen wird. Es ist gelungen für diesen Freitag die Fräse zu bekommen um die Arbeiten durchführen zu können.
Ich kann Sie leider nur für das heurige Jahr um Geduld bitten, und Sie ersuchen die Fahrgeschwindigkeit den Gegebenheiten anzupassen. Ende des Jahres sollte der Abschnitt bis zur Radetzkystraße fertiggestellt sein.

Freundliche Grüße
Paoli Roland
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN