Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Fehlende Gleiskörperabtrennung am Fürstenweg

Verfasst von Martin Schönherr
Meldungsnummer 63/2014
Erstellt am 28.02.2014 um 19:04 Uhr
Kategorie Straßenerhaltung, -zustand
Standort Fürstenweg 8
innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 11.03.2014
Dauer 10 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.33333 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Die Tram 3 verspätet sich derzeit häufiger am Fürstenweg, stadteinwärts fahrend, wohl da der abgetrennte Gleiskörper nicht wirkungsvoll abgetrennt ist. Wie man sieht wird die Sperrlinie nicht ganz ernst genommen. Es fehlen Schwellen zur Abtrennung und es müsste diese Abtrennung bereits weiter westlich als am Abzweig Layrstraße beginnen.
KOMMENTARE
Kommentar erstellt am: 03.03.2014 um 09:15 Uhr
Titel: AW: Fehlende Gleiskörperabtrennung am Fürstenweg
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Schönherr,

die Straßenverkehrsordnung sieht grundsätzlich Bodenmarkierungen und Straßenverkehrszeichen vor, zusätzliche Einrichtungen zur Regelung und Sicherung des Verkehrs kann der Straßenerhalter anbringen. Dazu werden wir also das Amt Tiefbau kontaktieren.

Sperrlinien dürfen nicht überfahren werden, woraus folgt, dass sie nicht angebracht werden, wenn damit Zufahrten nicht mehr anfahrbar wären.

Wenn Sie Missstände bemerken, steht es Ihnen frei, sich an die zuständige Verkehrsinspektion der Polizei zu wenden: Tel. 059 133 7591 00.

Freundliche Grüße

Dr. Tomas Joos
Amt Straßen- und Verkehrsrecht
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN