Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Sichtbehinderungen und Probleme Josef-Franz-Huter-Str.

Meldungsnummer 349/2017
Erstellt am 17.07.2017 um 19:27 Uhr
Kategorie Straßenerhaltung, -zustand
Standort Josef-franz-huter-straße
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 01.08.2017
Dauer 14 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrtes Team

bereits 2015 wurde in einer Bürgermeldung gebeten, in der Josef-Franz-Huter-Str. einen Spiegel anzubringen, da es für Fahrzeuge, die aus Norden kommen und in der Steigung stehen bleiben müssen, schwierig ist, Fahrzeuge die von der Firma Huter kommen zu sehen. Von Ihnen wurde dazu die unten noch einmal eingefügte Antwort gegeben.

Nun ist das Jahr 2017 bereits zur Hälfte vorbei und Spiegel steht dort noch immer keiner. Inzwischen hat sich die Situation an der Josef-Franz-Huter-Straße seit der Parkraumbewirtschaftung verschärft (darauf wurde, soweit mir bekannt ist, auch bei den Stadtteiltagen hingewiesen).

An beiden Seiten der neu asphaltierten Straße stehen nun Dauerparker und inzwischen sieht man weder, ob rechts jemand vom Huter kommt, noch ob von links jemand kommt (weil dort überall Autos parken). Weiter südlich, bei der Einmündung zur Völser Straße besteht übrigens das gleiche Problem: man sieht schlecht, ob jmd. von links kommt, da die Leute tw. bis ganz vor zur Straße parken (Der Abbiegestreifen ist noch immer ein Traum).

Ein weiteres, neues Sichtproblem besteht beim Einbiegen in den schmalen Teil der J-F-H-Str. von Süden kommend: einerseits inzwischen ebenfalls durch parkende Autos, andererseits durch die wuchernden Gebüsche/Bäume auf dem Grundstück d. Stifts Wilten (Parz 1533). Diese behindern die Sicht beim Einbiegen nach unten.

Gibt es von Ihrer Seite inzwischen Neuigkeiten, was bzw. wann hier etwas zur Verbesserung der Situation gemacht werden kann?
Mit freundlichen Grüßen
Claudia Posch


---------------

für den Ausbau der Josef-Franz-Huter-Straße haben wir einen positiven Straßenbaubescheid, der vor Kurzem auch rechtskräftig geworden ist. Nun sollen auch die bereits geführten Grundeinlöseverhandlungen zum Abschluss gebracht werden. Sobald die benötigten Fremdgrundstücke in unser Eigentum übergegangen sind, können wir den Ausbau vornehmen. Ob dies im heurigen Jahr noch erfolgen kann ist ungewiss. Gleichzeitig mit dem Ausbau der Josef-Franz-Huter-Straße mit Gehsteig soll von der Landesstraßenverwaltung auch die Einmündung in die L11 Völser Straße um einen Linksabbiegestreifen erweitert werden. Ich gehe davon aus, dass dies erst im Jahr 2016 erfolgen wird.

Bis zum Ausbau kann ein Verkehrsspiegel, entsprechend Ihrem Vorschlag hilfreich sein. Wir werden daher die Möglichkeiten vor Ort prüfen und ggfls. umsetzen.

Beste Grüße
Walter Zimmeter
Amtsvorstand Tiefbau
-----------------------
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 01.08.2017 um 09:29 Uhr
Titel: AW: Sichtbehinderungen und Probleme Josef-Franz-Huter-Str.
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Posch!

Ihre Nachricht wurde soeben an das Tiefbauamt weitergeleitet. Auf Grund der geänderten Situation (stärkere Verparkung) wird der Kreuzungsbereich nochmals überprüft und gegebenenfalls ein Verkehrsspiegel errichtet. Der Bauhof wurde angewiesen den Bewuchs zurückzuschneiden.

Freundliche Grüße
Paoli Roland
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN