Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Schnee"räumung"

Verfasst von Manuel Haller
Meldungsnummer 22/2015
Erstellt am 08.02.2015 um 22:01 Uhr
Kategorie Straßenreinigung, Winterdienst
Standort Resselstraße
6020
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 09.02.2015
Dauer 12 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1.16667 von 5 (6 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren!
Wie auch in den Wochen zuvor ist die Schneeräumung in der Stadt Innsbruck miserabel! (Wie auch in anderen Meldungen bereits zu lesen!) Das Beispielfoto -Kreuzung Pacherstraße/Resselstraße in Pradl zeigt dies deutlich! Aufgenommen am Sonntag, den 8.2. um 21:30 Uhr. Den ganzen Tag schneit es ergiebig. Lediglich ein einziges Mal konnte ein Räumfahrzeug beobachtet werden, und dieses nur in der Pacherstraße. Die Resselstraße wurde bis zum Zeitpunkt der Aufnahme garnicht geräumt. Auch in anderen Stadtteilen zeigt sich ein ähnliches Bild. Woran liegt das?
Mit freundlichen Grüßen!
KOMMENTARE
Josef Mühlmann
Josef Mühlmann
Kommentar erstellt am: 09.02.2015 um 10:16 Uhr
Titel: AW: Schnee"räumung"
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (7 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Haller,

vielen Dank für ihre Anregung.

Bei andauerndem Schneefall werden die Straßen geordnet nach Prioritäten (zuerst Hauptverkehrswege und Busstrecken dann Nebenfahrbahnen) abgearbeitet.
Die Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen (RVS) beschreiben das Anforderungsniveau bei starken Schneefällen, Schneeverwehungen für Straßen mit untergeordneter Verkehrsbedeutung unter anderem wie folgt:
- Befahrbarkeit mit Winterausrüstung innerhalb der vorgegeben Zeit wird angestrebt
- Winterdienstbetreuungszeitraum: 5- 22 Uhr
- Max. Schneehöhen: über 20cm, in der Nacht darüber ....

Aus unserer Sicht, ist auf dem Beispielfoto klar ersichtlich, dass die Anforderungen der RVS mehr als erfüllt sind. Eine Befahrbarkeit mit Winterausrüstung ist gegeben.


freundliche Grüße

Josef Mühlmann
Amt Straßenbetrieb

 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN