Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

abfalleimer

Meldungsnummer 323/2015
Erstellt am 12.11.2015 um 10:35 Uhr
Kategorie Straßenreinigung, Winterdienst
Standort buirghard-breitner-strasse
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 12.11.2015
Dauer 3 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

geehrte Damen u. herren, hätte eine anfrage an sie: wann ist bitte endlich damit zu rechnen, dass z.b. in der Reichenau endlich ganzflächig die neuen (oben geschlossenen) abfallkübel aufgestellt werden. bei mehreren telefonischen anfragen wurde mir immer gesagt, dass demnächst dies geschehen würde. nach über zwei jahren gibt mir eine solche Auskunft zu denken. an der Kreuzung radetzkystrasse-burghard-breitner-strasse wurden von vier kübeln einer ausgetauscht. wenn sie sich selbst mal ein bild davon machen möchten, schauen sie sich bitte nur die busstationen an. ein- bzw. höchstens zeimal werden die eimer entleert, sind viel zu klein vom Inhalt her, die rabenvögel tragen mit dem wühlen auch noch zur umweltverschmutzung bei.die im eimer verstauten hundssackerln liegen dadurch wieder am boden.nicht sehr ansprechend! es ist einfach eines auffallend: in der Innenstadt wird förmlich geschruppt etc. und in den Stadtteilen ist es der hohen Politik, auf grund von dummen aussagen der Sparpolitik, ganz egal, wie es dort mit dem abfall aussieht. erst diesen montag habe ich im Magistrat wegen der besagten Kreuzung angerufen. auf den versprochenen Rückruf warte ich heute noch.es muss doch möglich sein, vor allem an stark frequentierten orten wie z.b. Bushaltestellen, die grossen und auch hygienischeren kübel aufzustellen. die Einwohner hätten wohl das recht auf Gleichbehandlung mit dem "Wirtschaftsteil" Innenstadt. hoffe auf eine Änderung dieser Situation u. bitte nicht wieder leere Versprechungen. lasst taten folgen. mfg. Walter peer.
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 12.11.2015 um 14:01 Uhr
Titel: AW: abfalleimer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Peer,

vielen Dank für ihre Anregung.

Die IVB hat mir versichert, dass sie bis Ende November die Papierkörbe an den Bushaltestellen in der Reichenau, im speziellen an den Haltestellen der Linien R und O auf das neue Papierkorbmodell austauschen.
Das Amt Straßenbetrieb und die IVB werden den Austausch der Papierkörbe in den nächsten Jahren kontinuierlich fortsetzen. Der Austausch der ca. 2500 Papierkörbe, welche im unmittelbaren Straßenbereich montiert sind, benötigt ein Investitionsvolumen von über 500.000 Euro. Deshalb kann der Austausch nur mehreren Tranchen erfolgen.


freundliche Grüße

Josef Mühlmann
Amt Straßenbetrieb
 
Walter Peer
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 12.11.2015 um 17:31 Uhr
Titel: AW: AW: abfalleimer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

sehr geehrter herr mühlmann, vielen dank für ihre schnelle Beantwortung. ich möchte jedoch noch eine Bemerkung in den raum stellen. euro 500.000,-- sind einiges Geld. verstehen kann es der normale bürger nicht, dass einem diese Investition der Sauberkeit bzw. Reinlichkeit in der Stadt, bei den Politikern, nicht mehr wert ist. der ganzen Feststellung kann ich nicht zustimmen, da jetzt bereits sicher schon seit drei jahren die neuen Mülleimer aufgestellt werden und ich mir sicher bin, dass noch nicht einmal die hälfte, wenn nicht sogar nur ein drittel, neu installiert wurden. kann man eine Aufstellung erhalten, wieviel eimer neu und alt es dzt. gibt. wäre sicher interessant. und noch zu den ivb. bitte nicht nur die gemeinsamen 0 und r Haltestellen neu bestücken, sondern alle Haltestellen in unserem Stadtteil. leider leben wir in einer Wegwerfgesellschaft und ausserdem wurden die jetzigen kleinen papierkörbe ohnedies vor ein paar jahren pro Haltestelle zur hälfte abgebaut, da lieber unnütze Zeitungsständer installiert wurden, wodurch noch mehr unrat (sprich Altpapier) rings herum weggeworfen wurde und dann noch durch den wind richtig in den strassenzügen verteilt wurde.nur Verschönerungen und eine Hinhaltetaktik, wie sie die Politiker in der letzten zeit mehrfach beweisen, nützt dem bürger nichts und der wird auch nicht immer alles so hinnehmen in Zukunft glaube ich.mfg.walter peer.
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN