Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Streusplitt auf Fahrradwegen

Verfasst von Matthias Sauren
Meldungsnummer 386/2014
Erstellt am 24.11.2014 um 20:28 Uhr
Kategorie Straßenreinigung
Standort Franz-Gschnitzer-Promenade
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 3 Kommentare
Erledigt am 26.11.2014
Dauer 1 Tag
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.6 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Könnte man nicht die meiner Meinung nach sinnlose Beschickung der Fahrradwege mit Streusplitt im Winterhalbjahr unterlassen?

- dünne Fahrradmäntel werden unentwegt beschädigt
- nach 3, 4 Wochen konzentriert sich der Streusplitt in der Mitte der Fahrbahn (erfüllt keinen Zweck mehr und bei Überfahren des "Mittelstreifens" erhöhte Ausrutschgefahr).
- die Tage mit Schnee-/Eisfahrbahn sind höchst selten geworden, an allen anderen (gefühlt 99%) Tagen, birgt der Streusplitt nur ein erhöhtes Sturzrisiko.
- wenn wirklich Schnee liegt (meist nur wenn es abends stark schneit - bis zum Morgen wenn geräumt wird) nützen die paar Kiesel auch nichts - die Streusplittschicht liegt einfach unter dem Schnee begraben

Durch die geringe Reifenbreite eines Fahrradmantels ist eine Streusplittbeschickung nicht das geeignete Mittel der Wahl um durch Schnee oder Eis bedingte Ausrutschunfällen zu vermeiden. Evtl. als Denkanstoß.
Gruß
KOMMENTARE
Andreas Zauner
Andreas Zauner
Kommentar erstellt am: 26.11.2014 um 10:17 Uhr
Titel: AW: Streusplitt auf Fahrradwegen
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.66667 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Finde ich auch eine gute Idee, da ja auf der Straße auch kein Streusplitt liegt. Fahre fast jeden Tag mit dem Fahrrad in die Arbeit und ärgere mich auch immer über den Streusplitt (speziell Radweg zw. Völs und Innsbruck).
 
Thomas Klingler
Thomas Klingler
Kommentar erstellt am: 26.11.2014 um 13:26 Uhr
Titel: AW: Streusplitt auf Fahrradwegen
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.33333 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Sauren,

für die Betreuung der Geh- und Radwege in den Parkanlagen und entlang der Inn- und Sillpromenaden ist das
Amt für Grünanlagen verantwortlich.
Nachdem uns die Streusalzverwendung im Winterdienst große Probleme bei unseren Baumbeständen entlang
von Straßen bereitet verwenden wir in den Grünanlagen aus ökologischen bzw. pflanzenphysiologischen Gründen
Splitt als Streumittel.
Dies hat neben dem ökologischen Vorteil, welcher für uns ausschlaggebend ist, auch zur Folge, dass wir wesentlich
weniger oft Winterdiensteinsätze durchführen müssen. Nachdem der Kies auf den Wegen liegen bleibt müssen wir nicht
in jeder Frostnacht, in welcher sich an verschiedensten Stellen Eis bilden könnte, unsere Promenaden befahren.

Freundliche Grüße!
Thomas Klingler
Amt für Grünanlagen
 
Matthias Sauren
Matthias Sauren
Kommentar erstellt am: 26.11.2014 um 14:11 Uhr
Titel: AW: AW: Streusplitt auf Fahrradwegen
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

S.g. Hr. Klingler,
ihre Antwort ist leider etwas an meiner Frage vorbei. Ich würde nicht lieber Streusalz statt Streusplitt haben. Sondern ersatzlos den Streusplitt auf den Radwegen streichen. Argumentiert durch meine o.a. Beispiele.
Gruß
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN