Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

30er Zone am Hohen Weg?

Meldungsnummer 414/2017
Erstellt am 25.08.2017 um 11:19 Uhr
Kategorie Verkehrsrecht, Parken (Beschilderungen)
Standort Hoher Weg
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 05.09.2017
Dauer 11 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.64706 von 5 (17 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Tag,
jeden Tag werde ich vor allem in der Früh Zeugin davon, dass die vorbeifahrenden Autos am Hohen Weg (Höhe Nr. 12/13) sicherlich mehr als 50km/h fahren. Dies bedeutet eine erhebliche Lärmbelästigung.
Wäre es möglich, hier eine 30er Zone zu errichten und einen Radarkasten aufzustellen? Am Ende der Innstraße (Ecke Trogerstraße, Ecke Magtstraße) funktioniert dies auch wunderbar, zusätzlich würde so die Ausfahrt vom Hotel Heimgartl, die sich als sehr abenteuerlich gestaltet, entschärft werden.

Mit freundlichen Grüßen
Eleonore Gottardi
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 05.09.2017 um 15:52 Uhr
Titel: AW: 30er Zone am Hohen Weg?
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Gottardi,

vielen Dank für Ihre Meldung.
Wir haben Ihren Vorschlag mit der Verkehrsplanung besprochen.
Im gegenständlichen Abschnitt des Hohen Wegs befinden sich nur sehr wenige Gebäude und lediglich 2 Zu- bzw. Abfahrten.
Der einzige Schutzweg in diesem Bereich ist signalgeregelt. Auch ist in den letzen 5 Jahren in diesem Anbschnitt kein Unfallhäufungspunkt aufgetreten. Die Strecke ist übersichtlich und die Verordnung einer Geschwindkigkeitsbeschränkung auf 30 km/h daher nicht erforderlich.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN