Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Bodenmarkierungen für Radfahrer suboptimal

Meldungsnummer 105/2019
Erstellt am 11.02.2019 um 18:00 Uhr
Kategorie Verkehrsrecht, Parken (Beschilderungen)
Standort Reichenauer Straße 62
6020 Innsbruck
Status Neu
Kommentare 1 Kommentar
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,

An der Kreuzung Reichenauer Str/Andechsstr. stadtauswärts aus Osten kommend sind die Fahrbahnmarkierungen sehr verwirrend. Es gibt ja die Busspur, und die Fahrspur für Autos. Die Autospur trennt sich auf 3 Spuren auf. Aufgrund des generellen Spurverlaufs ist die "gefühlte geradeaus" Spur eigentlich die Rechtsabbiege-Spur. Das kann man auf der Karte auch gut erkennen. Die Bodenmarkierungen weisen nicht mittels Leitlinie dar, dass die Geradeaus-Spur einen Linksschwenk macht. Auch die Richtungspfeile kurz vor der Auftrennung sind entgegen der wirklichen Richtungen (Links abbiegen, Links halten und geradeaus für rechts abbiegen) einfach nur mit Links abbiegen, Geradeaus und Rechts abbiegen angezeigt. - Der Geradeaus-Pfeil weist direkt auf die Rechtsabbiegespur.

Für Autofahrer stellt dies eine relativ unproblematische Situation dar. Gefährlich wird es jedoch, wenn man als Fahrradfahrer unterwegs ist. Hier muss man um gerade aus zu fahren "plötzlich" mitten die Fahrspur kreuzen, um nicht gerade aus auf die Rechtsabbiege-Spur zu fahren.

Somit wäre es eigentlich schön, wenn die Bodenpfeile in "links Abbiegen", "links halten" und "rechts halten" geändert werden könnten, und außerdem eine Leitlinie angebracht werden könnte, die den Linksknick der Geradeaus-Fahrspur als richtige Spur markieren würde, an deren man eben als Radfahrer guten Gewissens dann entlang fahren könnte.

mfg
G.E.
KOMMENTARE
Markus Andrich
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 13.02.2019 um 22:08 Uhr
Titel: AW: Bodenmarkierungen für Radfahrer suboptimal
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

S. g. Verfasser!
Meinen sie dasselbe wie in meinen Meldungen 667+668/2018?
Lg
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN