Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Doppelstandart an öffentlicher Raumvergabe

Meldungsnummer 233/2016
Erstellt am 12.07.2016 um 12:05 Uhr
Kategorie Verkehrsrecht, Parken (Beschilderungen)
Standort stiftgasse 1
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 5 Kommentare
Erledigt am 12.07.2016
Dauer 1 Stunde
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.4 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren

Nach meine Meldung von 7.Juli Nr. 227/2016 "Beeinträchtigung der Stiftsgasse von der Gastgarten Restaurant Stiftskeller"
gibt es Entwicklung aber aber ???
Normalerweise Gastgarten passt sich an der Bodenmarkierung ,
Aber diesmal hat sich Bodenmarkierung an der Gastgarten angepasst ????
Seit Heute gibt es neue Bodenmarkierung,
Gastgarten ist ca 50 cm breiter, der öffentliche Raum dementsprechend schmäler geworden.
An der Foto ist klar sichtbar wie knapp zwischen Brunnen und Bodenmarkierung ist
Vielen Dank an alle beteiligten !!!!!

Mit freundlichen Grüßen
Walter Huter
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 12.07.2016 um 13:45 Uhr
Titel: AW: Doppelstandart an öffentlicher Raumvergabe
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Huter,

vielen Dank für Ihre Meldung.
Das Restaurant Stiftskeller verfügt über eine aufrechte Genehmigung des Gastgartens in der Stiftgasse nach der Straßenverkehrsordnung. Auch die Zustimmung der Stadtgemeinde Innsbruck als Grundeigentümerin liegt vor.
Nach Erteilung dieser Bewilligung wurde leider verabsäumt, die bestehende Markierung an die neue Gastgartenbewilligung anzupassen. Dies ist nunmehr erfolgt.

Ich hoffe Ihnen hiemit gedient zu haben.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
 
Walter Huter
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 12.07.2016 um 17:57 Uhr
Titel: AW: AW: Doppelstandart an öffentlicher Raumvergabe
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.4 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Stefanon
Erledigt ist da gar nichts! Wie ich lese wollte Stiftskeller mehr Fläche als davor und diese ohne weiteres bekommen ,
So einfach bekommt keine andere Restaurant größere Gastgarten in öffentliche Raum.
Trotz neue Bodenmarkierung steht wieder außerhalb diese genau an der Ecke zur Hofgasse hin ein Bierfass auf dem Tisch und darüber übliche Augustiener Bräu München Sonnenschirm ,???
Mit freundliche Grüßen
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 13.07.2016 um 08:11 Uhr
Titel: AW: Doppelstandart an öffentlicher Raumvergabe
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.4 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Huter,

auch die Mobile Überwachungsgruppe ist immer wieder vor Ort, um zu kontrollieren, ob Gastgärten im Rahmen des nach der Straßenverkehrsordnung bewilligten Ausmaßes aufgestellt werden. Sollte hier eine Übertretung festgestellt werden, ist der Gastgarten natürlich auf die genehmigte Fläche zu reduzieren.
Sie können selbstverständlich jederzeit auch selbst die Mobile Überwachungsgruppe kontaktieren, sollten Ihnen Missstände auffallen.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
 
Walter Huter
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 13.07.2016 um 15:56 Uhr
Titel: AW: AW: Doppelstandart an öffentlicher Raumvergabe
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.33333 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Stefanon
Bis ich diese Sachlage angesprochen habe, war diese Gastgarten immer über die Bodenmarkierungen.
Und schon erwähnte Sonnenschirme mit Werbebanner sind über den Platz unabhängig von Bodenmarkierung herum gestanden.
Als Altstadt Bewohner kenne diese Kontrollen, besonders beim kleinere Betriebe wird öfters kontrolliert.
Aber in diesem Fall hat man den Gefühl das Stiftskeller eine besondere Stellung hat.
Wie ich gestern und auch schon davor berichtet habe, steht immer noch diese Bierfass auf dem Tisch und darüber übliche Augustiener Bräu München Sonnenschirm immer noch außerhalb den genehmigten Bereich.
Foto ist um 14.00 gemacht worden.
Schließlich Kontrollieren, zurechtweisen ist Aufgabe der Stadtverwaltung.
Mit freundlichen Grüßen
Walter Huter
 
Walter Huter
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 21.07.2016 um 14:50 Uhr
Titel: AW: AW: Doppelstandart an öffentlicher Raumvergabe
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!


Sehr geehrte Frau Stefanon
Wie aus der beigelegte Foto von Heute klar ersichtlich Stiftskeller negiert sämtliche Gastgarten-Bodenmarkierungen und stellt Stühle und Sonnenschirme so als ob der gesamte Platz sein Eigentum wäre.
Außerdem in Innsbrucker Altstadtgebiet sind keine Sonnenschirme mit Werbebanner erlaubt ; Stiftskeller negiert wieder und stellt diese Augustiener Bräu München Sonnenschirme einfach wo er will.
Und der lätzte größte Schirm überragt den Bodenmarkierung in unverschämte Weise und verstopft unsere Gasse.
Deswegen bitte ich Sie dritte mall schon den Stiftskeller zurechtzuweisen.

Schließlich Kontrollieren und zurechtweisen ist Ihre Aufgabe.

Mit freundlichen Grüßen
Walter Huter
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN