Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Innsbruckerinnen und Innsbrucker,

das Coronavirus hält uns derzeit alle in seinem Bann. Auch der Stadtmagistrat muss sich mit den Auswirkungen befassen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass es derzeit bei der Erledigung Ihrer Anliegen an die Stadtverwaltung zu Verzögerungen kommen kann.

Verzichten Sie, wenn möglich, auf Behördengänge. Kontaktieren Sie uns telefonisch +43 5360 0 oder per E-Mail kontakt@innsbruck.gv.at. Weitere Kontaktdaten zu den Dienststellen finden Sie unter www.innsbruck.gv.at.

Informationen rund um das Coronavirus finden Sie auf unseren Kanälen in den sozialen Netzwerken der Stadt Innsbruck sowie auf www.ibkinfo.at.

Ihre Stadtverwaltung Innsbruck
Zurück zur Startseite

Fahrverbot Durigstrasse Teil IV des Dramas

Meldungsnummer 628/2020
Erstellt am 21.11.2020 um 14:09 Uhr
Kategorie Verkehrsrecht, Parken (Beschilderungen)
Standort Durigstrasse
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 3 Kommentare
Erledigt am 23.11.2020
Dauer 2 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Tag,

Ging gerade wieder am Eingang Radetzkystrasse / Durigstrasse vorbei.
Wie jedes mal sind die Pflöcke entfernt und die lieben Autofahrer fahren wie eh und je munter durch.

Ich habe in meiner letzten Meldung mehrmals Kommentare hinterlassen über die aktuelle Situation, aber außer einem zuständigen des IKB Straßendienstes gab es kein Feedback.

Ich fordere Sie nochmals auf diesen Missstand aufzuheben, ersetzen Sie die Pflöcke durch eine Vorrichtung die nicht dauernd entfernt werden kann.
Jeden Tag aufs neue drängen sich Autos an Fußgängern (Kindergartenkinder mit Eltern die zur Spörr Strasse gehen + Bewohner die einkaufen gehen) vorbei weil sie zu faul sind die regulären Straßen zu benützen.

mfg.
Michael Holzknecht
KOMMENTARE
Profilbild
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 21.11.2020 um 14:10 Uhr
Titel: AW: Fahrverbot Durigstrasse Teil IV des Dramas
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

eine beliebige Situation....mehrmals täglich
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 23.11.2020 um 15:27 Uhr
Titel: AW: Fahrverbot Durigstrasse Teil IV des Dramas
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr!

Zunächst darf ich Ihnen mitteilen, das die Zuständigkeit des Straßenbetriebes/Straßenbauhof nicht bei der IKB liegt, sondern beim Stadtmagistrat Innsbruck. Wie bereits bei Ihrer vorherigen Meldung, haben wir die IKB davon unterrichtet und um Weiterleitung an das personal gebeten, welches an diesen Strecken fährt. Ebenso wurde unser personal vom Straßenbauhof unterwiesen. Ich darf aber noch anführen, dass hier noch eine Unzahl anderer Verkehrsteilnehmer fahren darf, wie z.B. Polizei, MÜG, Rettung, Feuerwehr usw.
Ebenso fahren nach Rücksprache mit meinen zuständigen Straßenmeistern noch Paketdienste, Zeitungsausträger usw,
Im Winterdienst, wo wir ja diesen Streckenabschnitt bestens betreuen sollen wird dies ebenso zu einem Problem führen, wenn die Poller dauernd entfernt und wieder aufgestellt oder gar gesucht werden müssen, da sie irgendwo im Gelände liegen.

Ein Austausch gegen Pflöcke die nicht entfernt werden können dürfte aus vorgenannten Gründen schwierig bis gar nicht möglich sein.

Freundliche Grüße

Bmstr. Ing. Walter Stockner
(Referatsleiter Straßenbauhof)

 
Profilbild
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 23.11.2020 um 15:34 Uhr
Titel: AW: Fahrverbot Durigstrasse Teil IV des Dramas
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ja eben! Die Pflöcke sollen nicht in der Gegend liegen. Sondern aufgestellt bleiben.
Da sind wir uns einig.

Weiters sollten Zusteller etc. sich auch an die Stvo halten und nicht in Fahrverboten herum gondeln.
Wer ist dann zuständig?

Mit freundlichen Grüßen
Holzknecht
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN