Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Geschwindigkeitsüberschreitung Speckbacherstrasse/Ecke Franz Fischerstrasse

Verfasst von Severin Semsroth
Meldungsnummer 398/2014
Erstellt am 10.12.2014 um 11:12 Uhr
Kategorie Verkehrsrecht, Parken (Beschilderungen)
Standort Speckbacherstrasse/Franz Fischer Strasse
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 16.12.2014
Dauer 6 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

An der Ecke Speckbacherstrasse/ Franz-Fischerstrasse befindet sich die Volksschule Franz-Fischer-Strasse. Diese Kreuzung ist auch die einzige in der direkten Gegend, welche ampelgeregelt ist. An Werktagen übertreten die Autofahrer regelmäßig zw. 7.15h und 8h die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50km/h. Am Nordende der Speckbacherstrasse ist die Klinik und die viele Fahrer "stressen" sich zur Arbeit an der Volksschule vorbei.
Ich appeliere an die Stadtregierung / Verkehrsverantwortlichen um Schulen und Kindergärten, zumindest während sich Kinder zur oder von der Schule meist zu Fuss bewegen, eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30km/h oder besser Schritttempo einzuführen.
Jedes im Verkehr getötete Kind ist ein Verbrechen, welches unwiderruflich wieder gut gemacht werden kann.
Dr. Semsroth
KOMMENTARE
Eva Stadlmair
Eva Stadlmair
Kommentar erstellt am: 12.12.2014 um 11:29 Uhr
Titel: AW: Geschwindigkeitsüberschreitung Speckbacherstrasse/Ecke Franz Fischerstrasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Semsroth,

ich habe Ihre Meldung erhalten und an die zuständige Referentin Mag.a Doris Stefanon, Referat für Straßenverkehr und Straßenrecht, Tel. Nr. +43 512 5360 1112, post.verkehrsrecht@innsbruck.gv.at, weiter geleitet.

Sie wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Beste Grüße
Eva Stadlmair
 
Doris Stefanon
Doris Stefanon
Kommentar erstellt am: 16.12.2014 um 14:29 Uhr
Titel: AW: Geschwindigkeitsüberschreitung Speckbacherstrasse/Ecke Franz Fischerstrasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Dr. Semsroth,

vielen Dank für Ihre Meldung.
Ich kann Ihnen mitteilen, dass für die Kreuzung Speckbacherstraße/Franz-Fischer-Straße bereits Verbesserungsmöglichkeiten ausgearbeitet werden. Wie diese im Konkreten aussehen werden, kann ich Ihnen leider noch nicht mitteilen. Es werden seitens der befassten Dienststellen verschiedene Varianten - unter anderem auch Ihr Vorschlag einer Temporeduktion auf 30 km/h - geprüft.
Je nach Ergebnis sind allenfalls noch behördliche Ermittlungsverfahren zur Erlassung von Verordnungen durchzuführen.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN