Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Parkautomat

Verfasst von Martin Rauchberger
Meldungsnummer 392/2014
Erstellt am 01.12.2014 um 18:30 Uhr
Kategorie Verkehrsrecht, Parken (Beschilderungen)
Standort Conradstraße 4
6020
Status Erledigt
Kommentare 6 Kommentare
Erledigt am 02.12.2014
Dauer 16 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Der Parkautomat Ecke Gutenbergstrasse/Conradstrasse gibt einen Mindesteinwurf von 70 Cent an und eine mögliche Verlängerung in 10-Cent-Schritten, wollte von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, konnte per Quick aber nur jeweils um 70 Cent verlängern.
Warum?

Mit freundlichen Grüßen Martin Rauchberger
KOMMENTARE
Christof Plangger
Christof Plangger
Kommentar erstellt am: 02.12.2014 um 11:04 Uhr
Titel: AW: Parkautomat
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.33333 von 5 (6 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Rauchberger,

zu Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass sich die Bezahlung der Parkgebühr mit Quick besonders bei höheren Geldbeträgen bzw. längeren Parkvorgängen anbietet. Gerade in Parkstraßen werden auch Parktickets für einen oder gar mehrere Tage gekauft. Bei Bezahlung mit Münzen besteht die Wahlmöglichkeit zwischen 10 Cent, 20 Cent, 50 Cent, 1 und 2 €-Münzen. Daraus ergibt sich nach der ersten halben Stunde die Möglichkeit, mittels Münzeinwurf einen Parkzeitzukauf im Mindestwert von 10 Cent durchzuführen. Bei der Bezahlung mit Quick kann die Parkzeit nur in fixen vorgegeben Schritten zugekauft werden. Um beim Parkzeitzukauf unzähliges Drücken zu vermeiden, wurde bei Quick der Parkzeitzukauf in Schritten von 70 Cent festgelegt.

Beste Grüße!

Christof Plangger
Referat Parkraumbewirtschaftung
 
Martin Rauchberger
Martin Rauchberger
Kommentar erstellt am: 03.12.2014 um 07:14 Uhr
Titel: AW: AW: Parkautomat
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.66667 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Danke für die Antwort.
Sie haben mir eben erklärt wie der Parkautomat funktioniert.
Warum er so funktioniert, was ja meine Frage war, ist mir noch nicht klar. Vermeiden, zu oft einen Knopf zu drücken?
Habe ich das richtig verstanden?
Wer entscheidet denn so etwas?
LG Martin Rauchberger
 
Maximilian Käfinger
Maximilian Käfinger
Kommentar erstellt am: 03.12.2014 um 00:14 Uhr
Titel: AW: Parkautomat
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (6 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Dass man mit Quick nicht 10 Cent oder ein Vielfaches davon bezahlen kann, ist mir auch schon als störend aufgefallen. Wer trägt schon gerne ein mit kleinteiligen Münzen vollgestopftes Portemonnaie spazieren? Das "viele" Drücken kann in Zeiten von Smartphone (Tippen) wohl kein ernsthaftes Argument sein... ein Herabsetzen des Intervalls wäre wünschenswert! PS: kaum zu glauben, aber ich habe die gesamte Textmeldung am Tablett getippt - und zwar durch Vielfaches Drücken... :-)
 
Christof Plangger
Christof Plangger
Kommentar erstellt am: 03.12.2014 um 11:18 Uhr
Titel: AW: Parkautomat
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.6 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Herren Rauchberger und Käfinger,

zu Ihren Kommentaren teilen wir Ihnen mit, dass der 70 Cent-Intervall für den Parkzeitzukauf mittels Quick aufgrund diesbezüglich mehrfach geäußerter Bürgerwünsche als Mittelmaß programmiert wurde.

Die Programmierung von durch den Kunden frei wählbaren Intervallen ist aus technischen Gründen nicht möglich.

Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten für die Entrichtung der Parkabgabe (mittels Parkzeitgeräten, Mobiltelefonen, Münzeinwurf am Parkscheinautomaten und eben mittels Quick-Funktion) sind wir der Ansicht, dass die derzeitige Intervall-Programmierung der Parkscheinautomaten eine sinnvolle, praktikable und auch bürgerfreundliche Ergänzung zum bestehenden Angebot darstellt.

Beste Grüße
Christof Plangger

Referat Parkraumbewirtschaftung

 
Andreas Zenleser
Andreas Zenleser
Kommentar erstellt am: 04.12.2014 um 20:11 Uhr
Titel: AW: AW: Parkautomat
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.66667 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Es stellt sich schon die Frage womit und wie dieser vielfache Bürgerwunsch erhoben wurde. Ich und auch viele andere die NICHT gerne mehr bezahlen , wurden nicht gefragt und würden liebend gerne öfter drücken und billiger parken. Ist doch nur lächerlich ,dass manche nicht drücken wollen und lieber teuer parken !!!
 
Martin Rauchberger
Martin Rauchberger
Kommentar erstellt am: 05.12.2014 um 06:20 Uhr
Titel: AW: AW: Parkautomat
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Nochmals danke für die Antwort.
Also hat eine representative Anzahl von Bürgern gesagt, die Intervalle, wenn man die Quickfunktion nutzt, sollen 70 Cent betragen?
Das glaube ich Ihnen nicht, tut mir leid.
Und wenn diese Bürger sich für 10-Cent-Intervalle ausgesprochen hätten, hätten Sie sie enttäuschen müssen, da dies technisch nicht möglich ist, wie Sie ja geschrieben haben, oder wollte. Sie uns jetzt davor bewahren, dass man so oft drücken muss?
Es tut mir Leid, aber Sie wiedersprechen sich in Ihren Antworten?
Warum Sie das tun und mit damit das Gefühl geben, belogen zu werden weiß ich nicht.
Die anderen Bezahlmöglichkeiten bestehen, Handyparken bringt Zusatzgebühren. Parkzeitgeräte funktionieren in allen Zonen und die unterschiedlichen 50-Cent- und 70-Cent-Abrechnungsschritte werden berücksichtigt? Glaube ich nicht, weiß ich aber nicht.
Münzen habe ich leider nicht immer in den gewünschten Mengen dabei, meine Quick-fähige Karte schon.
Und zu Ihrer Aussage, dass in den Parkstrassen meist für lange Zeiträume geparkt wird, kann in diesem Fall nur einer Mutmaßung entspringen, da in diesem Gebiet doch erst seit einem Monat eine Parkstrasse ist.
Zusammenfassend: die Quick-Intervalle sind 70 Cent, warum, das will oder kann mir niemand sagen, dafür bekomme ich eine, zumindest für mich, unglaubwürdige Antwort.
Das ist natürlich meine eigene Einschätzung, sollte ich damit falsch liegen, tut mir das leid.
Mit freundlichen Grüßen
Martin Rauchberger
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN