Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Temporäre Halteverbotsschilder willkürlich verteilt

Meldungsnummer 288/2016
Erstellt am 23.08.2016 um 17:14 Uhr
Kategorie Verkehrsrecht, Parken (Beschilderungen)
Standort Karl-Schönherr-Straße
6020
Status Erledigt
Kommentare 3 Kommentare
Erledigt am 24.08.2016
Dauer 16 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1.75 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

In der ohnehin sehr kurzen Karl-Schönherr-Straße befindet sich derzeit eine große Anzahl willkürlich verteilter, sich gegenseitig widersprechender und großteils ohne Zusatztexte versehener temporärer Halteverbotsschilder, teilweise sogar ohne TÜV-Plakette. Für den Verkehrsteilnehmer lässt sich unmöglich erschließen, wo und vor allem wann die Einschränkung gilt. Bitte um unverzügliche Klärung!
KOMMENTARE
Gerhard Wilhelmer
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 24.08.2016 um 08:17 Uhr
Titel: AW: Temporäre Halteverbotsschilder willkürlich verteilt
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Inzwischen wird auf den Zusatztafeln immerhin vereinzelt über die Baustelle und den Zeitpunkt des Beginnes informiert. Warum ist es nicht möglich, zumindest die Anrainer über eine derart massive Einschränkung deutlich früher und etwas höflicher in Kenntnis zu setzen, zumal die Parkberechtigungen auch nicht ganz billig sind. Von einem freundlichem Brief mit beiliegendem Busticket wage ich nicht einmal zu träumen.
 
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 24.08.2016 um 09:17 Uhr
Titel: AW: Temporäre Halteverbotsschilder willkürlich verteilt
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Wilhemer,

vielen Dank für Ihre Meldung.
Die von Ihnen angesprochene Baustelle sollte gemäß der Meldung der Baufirma bis 31.8.2016 abgeschlossen sein.
Von unserer Seite wird den Baufirmen natürlich vorgeschrieben, die erforderlichen Verkehrsschilder korrekt aufzustellen und dies auch täglich zu kontrollieren. Wir werden im gegenständlichen Fall der Baufirma auftragen die notwendigen Verkehrszeichen richtig anzubringen.
Bezüglich einer rechtzeitigen Information an die Anrainer ersuche ich um Verständnis, dass dies aufgrund der Vielzahl von Baustellen im Stadtgebiet von Innsbruck nicht bei jeder Baustelle erfolgen kann.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen gedient zu haben.

Freundliche Grüße
Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
 
Martin Rauchberger
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 24.08.2016 um 21:50 Uhr
Titel: AW: Temporäre Halteverbotsschilder willkürlich verteilt
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Vielleicht wäre es in Zukunft möglich, derartige Parkverbote bzw. zugehörige Schilder geraume Zeit vor deren Beginn aufzustellen, nicht erst einen oder vielleicht zwei Tage vorher?
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN