Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Veranstaltungen und Bautätigkeiten in der Innenstadt

Meldungsnummer 437/2018
Erstellt am 09.08.2018 um 10:37 Uhr
Kategorie Verkehrsrecht, Parken (Beschilderungen)
Standort Erlerstraße 1
6020 Innsbruck
Status Neu
Kommentare 0 Kommentare
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Oft klebt ein mehr oder weniger durchnässter Zettel an der Windschutzscheibe. Die Erlerstraße muss für eine Laufveranstaltung von den Autos befreit werden. Ich bin für derartige Veranstaltungen. Doch wenn ich dann nach der Veranstaltung das Auto aus der öffentlichen Tiefgarage hole und mindestens € 22,- dafür bezahle, frag ich mich schon, warum wir Innenstadtbewohner dieses Veranstaltungen (neben anderen Umständen) auch noch mitfinanzieren sollen!! Warum kann die Stadt Innsbruck den ohnedies durch die Veranstaltungen schon eingeschränkten Bewohner/innen nicht bei Bedarf diese Parkkosten ersetzen (gegen Vorlage des Parkscheines)? Ich bin überzeugt, dass dann auch eine bessere Akzeptanz gegenüber derartigen Veranstaltungen im Innenstadtbereich herrschen würde. - Schon alleine das Angebot der Kostenersetzung würde die Bürger/innen milder stimmen.
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN