Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Weiterhin Probleme mit der Zufahrt von Sattelkraftfahrzeugen in die Weingartnerstrasse (Sieglanger)

Meldungsnummer 171/2016
Erstellt am 02.06.2016 um 13:39 Uhr
Kategorie Verkehrsrecht, Parken (Beschilderungen)
Standort Weingartnerstrasse
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 09.06.2016
Dauer 6 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Zu meiner Bürgermeldung vom 17.09.2015 über die verbotenerweise Zufahrt von Sattelkraftfahrzeugen in die Weingartnerstrasse muss leider angemerkt werden, dass es weithin zu haarsträubenden Szenen kommt!

Beinahe wöchentlich fahren Sattelkraftfahrzeuge, vorwiegend mit osteuropäischen Kennzeichen, in die Weingartnerstrasse.
Erst letzthin wurde der am Bus-Umkehrplatz angebrachte Verkehrsspiegel beim Wenden eines Sattelkraftfahrzeuges beschädigt.

Es scheint so zu sein, dass diese Fahrzeuge von ihrem Navi zur Fa. Huter&Söhne, Josef-Franz-Huter Strasse 31, geleitet werden.
Spätestens aber an der Bahnunterführung endet die Fahrt abrupt! Dann beginnt ein schier endloses rückwärts-revisieren der Schwerfahrzeuge. Wenn der Bus in der Endhaltestelle steht, ist das Wenden nahezu unmöglich.

Es ist mir durchaus klar, dass die dementsprechenden Verbotszeichen ordnungsgemäß angebracht sind.

Das löst aber das Problem nicht!

Anbei ein Foto, wie ein derartiges Problem in anderen Ländern mit einer Zusatztafel gelöst wird!
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 09.06.2016 um 08:49 Uhr
Titel: AW: Weiterhin Probleme mit der Zufahrt von Sattelkraftfahrzeugen in die Weingartnerstrasse (Sieglanger)
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Hellensteiner,

vielen Dank für Ihre Meldung.
Wir haben Ihre Information nochmals mit Vertretern des Straßenverwalters, der Verkehrsplanung und des Verkehrsmanagements besprochen.
Wie bereits in meiner Antwort vom 22.9.2016 und auch von Ihnen erwähnt, ist die Beschilderung an der Einfahrt zur Weingartnerstraße eindeutig.
Die Polizei hat uns mitgeteilt, dass ihnen in diesem Bereich keine vermehrten Meldungen über falsch fahrende Lkw vorliegen. Seitens der Fa. Huter wurde uns mitgeteilt, dass sie ihre Lieferanten ausdrücklich darauf hinweise, über die Anschlussstelle "Innsbruck - Kranebitten" zum Betriebsgelände zuzufahren.
Den beschädigten Verkehrsspiegel wird der Straßenverwalter natürlich ersetzen.
Seitens der Straßenverkehrsbehörde werden hier keine weitere Verkehrszeichen abgebracht.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen gedient zu haben.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht

 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN