Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Zuparken der Strasse

Verfasst von Sasa Tomic
Meldungsnummer 42/2015
Erstellt am 02.03.2015 um 18:12 Uhr
Kategorie Verkehrsrecht, Parken (Beschilderungen)
Standort Wetterherrenweg 18
6020
Status Erledigt
Kommentare 3 Kommentare
Erledigt am 17.03.2015
Dauer 14 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1.36364 von 5 (11 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Wetterherrenweg und Wiesengasse / Sportplatz ist die Strasse immer verparkt. Die Fahrbanbreite ist nich gegeben. Wünsch mir das mehr kontrolliert und abgestraft wird von MÜG bzw. Polizei.
KOMMENTARE
Maximilian Käfinger
Maximilian Käfinger
Kommentar erstellt am: 04.03.2015 um 18:20 Uhr
Titel: AW: Zuparken der Strasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.66667 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

AW: Einbahn
Kommentar vom 02.12.2014 um 09:18 Uhr
Verfasst von: Doris Stefanon
Sehr geehrter Herr Käfinger,

vielen Dank für Ihre Anregung.
Laut Unfallstatistik hat es in den letzten 5 Jahren in der Kohlstattgasse keine Verkehrsunfälle gegeben. Ausweichmöglichkeiten bei Fahrzeugbegegnungen sind ausreichend vorhanden. Aufgrund der Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h ist die Sicherheit der Kinder gegeben.
Aufgrund der Verkehrsführung und der Verkehrsentlastung ist eine Zufahrt von beiden Seiten in die Kohlstattgasse notwendig.
Aus diesen Gründen treten wir Ihrem Vorschlag nicht näher.
Vielen Dank für Ihr Einbringen.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
Auf diesen Kommentar antworten
 
Maximilian Käfinger
Maximilian Käfinger
Kommentar erstellt am: 04.03.2015 um 18:22 Uhr
Titel: AW: Zuparken der Strasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (6 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Obigen Kommentar erhielt ich vom Amt i.S. Kohlstattgasse. Und da ist die Fahrbahnbreite um einiges schmäler. Machen Sie sich daher keine allzugroßen Hoffnungen...
 
Doris Stefanon
Doris Stefanon
Kommentar erstellt am: 17.03.2015 um 09:49 Uhr
Titel: AW: Zuparken der Strasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Herren,

ich entschuldige mich für die verspätete Rückmeldung.
Mit dem Umbau der Wiesengasse zwischen Wetterherrenweg und Johann-Strauß-Straße soll laut Auskunft des Tiefbauamtes noch heuer begonnen werden.
Darüber hinaus wird die Wiesengasse mit 9.11.2015 in das neue Parkraumbewirtschaftungskonzept einbezogen und sollte sich die Parksituation dann auch verbessern.
Bis dahin leite ich Ihre Meldung an die MÜG mit der Bitte um Überwachung weiter.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN