Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Innsbruck. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

öV-Spur Höttinger Auffahrt - Layrstraße

Meldungsnummer 399/2016
Erstellt am 08.11.2016 um 09:48 Uhr
Kategorie Verkehrsrecht, Parken (Beschilderungen)
Standort Höttinger Au
6020 Innsbruck
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 15.11.2016
Dauer 7 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4.2 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,

die öV-Spur in Richtung stadteinwärts zwischen Höttinger Auffahrt und Layrstraße, die erst kürzlich nach Beendigung der Baustellenregelung wieder eingerichtet wurde, ist seit heute so ummarkiert, dass der IV sie legal befahren kann. Es handelt sich auch nicht um eine temporäre (orange) Markierung, sondern um eine offenbar dauerhafte weiße.

Dem Verkehrsmanagement der Stadt Innsbruck sollte bekannt sein, dass dies eine der Stellen ist, an denen der öffentliche Verkehr bei starkem mIV-Aufkommen teils minutenlangen Störhalten ausgesetzt ist. Busse und Bahnen Richtung Osten verlassen dort die mittige öV-Spur und werden auf einer Länge von ca. 50 m vom mIV blockiert. Durch diese Maßnahme verlängert sich die Störstelle auf ca. 150 m, mit entsprechend übleren Auswirkungen auf die Pünktlichkeit des öV!

Ich hoffe, dass den Verantwortlichen klar ist, dass spätestens mit Eröffnung der Linien 2 und 5 solche Störstellen der Vergangenheit angehören müssen, weil das System sonst nicht funktionieren wird. Die Linie 5 muss pünktlich in Rum eintreffen, damit der S-Bahn-Anschluss nicht platzt. Bei einem neu gebauten Stadtbahnsystem ist wohl zu verlangen, dass kontrollierbare Störfaktoren wie dieser ausgeschaltet werden.

Ich würde bitte gern wissen, welchem Zweck diese Maßnahme dient, wie lange der mIV dieses Stück öV-Spur mitbenutzen soll, vor allem aber: wann wird dieser kurze Streckenabschnitt, der die Wirksamkeit der gesamten Eigentrasse von der Technikerstraße bis zur Universitätsbrücke zunichte machen kann, baulich oder mittels Signalisierung entstört?

Danke & mit freundlichen Grüßen,
Manni Schneiderbauer
KOMMENTARE
Innsbruck
Innsbruck
Kommentar erstellt am: 15.11.2016 um 15:57 Uhr
Titel: AW: öV-Spur Höttinger Auffahrt - Layrstraße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Schneiderbauer,

bitte entschuldigen Sie die verspätete Rückmeldung.
Die Regelung während der Bauphase in der Riedgasse und während der "baustellenfreien" Zeit wurde in großer Runde mit internen und externen Dienststellenvertretern eingehend diskutiert.
Während der "baustellenfreien" Zeit über den Winter soll die Busspur von der Höttinger Auffahrt bis zur Layrstraße, nicht vom Individualverkehr befahren werden dürfen.
Ob sich allenfalls Änderungen der Baustellenregelung für das Frühjahr 2017 ergeben, kann aus heutiger Sicht noch nicht beurteilt werden.

Freundliche Grüße

Doris Stefanon
Stadtmagistrat Innsbruck
Straßenverkehr und Straßenrecht
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN