Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kirchbichl. Herzlich Willkommen
Sehr geschätzte KirchbichlerInnen!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel in unserem Gemeindegebiet melden.

Ob Schlaglöcher, stehende Pfützen bei Regenwetter, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, zugewachsene Gehwege und Verkehrsschilder, mangelhafte Bushaltestellen, falsch eingesetzte Kanaldeckel oder Schäden an öffentlichen Einrichtungen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Gemeindeverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir!!

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Ihr Bürgermeister

Herbert Rieder
Zurück zur Startseite

Begrenzungspfosten

Verfasst von Wolfgang Lang
Meldungsnummer 2/2013
Erstellt am 12.09.2013 um 12:45 Uhr
Kategorie Verkehrsflächen (Straßen, Gehsteige, Radwege, usw.)
Standort Sonnenstrasse
6322
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 26.05.2014
Dauer 256 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Es ist ja toll wenn Strassen saniert werden. Ist es gewollt dass auch Straßenbegrenzungspfosten installiert werden? Das bei einer Ortsstrasse mit geraden Verlauf? Das macht halt so irgendwie den Eindruck einer Bundesstraße. Ob hier ein Grund die Mehrkosten und das Wegfallen der ländlichen Optik rechtfertigen kann?

Sehr geehrter Herr Lang!

Neben der Sanierung des Fahrbahnbelages wurde der Straßenunterbau sowie die Bankette neu ausgeführt. Entsprechend den Vorgaben der Wasserbauverwaltung (Ableitung von Straßenwässern) dürfen Straßenwässer nicht mehr wie in der Vergangenheit direkt über Sickerschächte in den Untergrund abgeleitet werden. Bei Neubauten und Umfassenden Sanierungen werden daher Sickermulden angelegt. Diese sind auf dem Foto auch gut ersichtlich. Der auf dem Sickerkörper aufgebrachte Humus (aktive Bodenpassage) hat den Zweck, die durch den Verkehr verunreinigten Wässer zu filtern bzw. vorzureinigen.
Leider haben die vergangenen Jahre gezeigt, dass viele Verkehrsteilnehmer die Mulden bei Ausweichmanövern etc. befahren. Dadurch kommt es zu "Schäden" bzw. zu ständigen Wartungsarbeiten durch den Bauhof.
Die Leitpflöcke, welche auch schon die Schneestangen für den Winter eingebaut haben, dienen zur optischen Fahrbahnbegrenzung zu jeder Tageszeit und schützen die Sickeranlagen, damit sie nicht befahren werden.
Entgegen Ihrer Annahme, dass die Anbringung der Leitpflöcke Mehrkosten verursacht, kommt es aufgrund von einem wesentlich geringeren Wartungsaufwand der Sickermulden und der viel einfacheren Anbringung der Schneestangen, zu einer Kostenreduktion über den gesamten Erhaltungszeitraum gesehen.
Die äußerst geringen Mehrkosten bei der Sanierung der Straße sind daher eindeutig gerechtfertigt. Dass die Sonnenstraße nunmehr eher einer Bundesstraße gleicht, halte ich für übertrieben (geringe Fahrbahnbreite, etc.). Ihre Kritik, was die Optik betrifft, nehme ich zur Kenntnis.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Egger

Bauamt Kirchbichl
KOMMENTARE
Wolfgang Lang
Wolfgang Lang
Kommentar erstellt am: 08.10.2013 um 18:10 Uhr
Titel: AW: Begrenzungspfosten
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

uawg
 
Wolfgang Lang
Wolfgang Lang
Kommentar erstellt am: 10.10.2013 um 17:46 Uhr
Titel: AW: Begrenzungspfosten
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Herr Egger,

danke für diese umfangreiche und in einigen Dingen doch interessante Ausführung. Einiges klingt logisch, anderes ist jedoch halt so wie die Gesetze und die Politiker ( Lokalpolitiker inklusive) welche jene verabschieden fraglich. Aber das ist nur meine pers. Meinung.

Apropos Bankett, wenn so wie immer auch im Winter weitergeparkt wird, dann werden sich die Schneepflugfahrer wieder freuen. Und dann wird schneebedingt näher zur Fahrbahnmitte hin geparkt. Neues Foto im Anhang
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN