Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kremsmünster. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger aus Kremsmünster,

auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an die Gemeinde melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Gemeindeverwaltung übermittelt. Wir werden uns bemühen, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir :-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Ihr Bürgermeister Gerhard Obernberger und das Gemeindeteam aus Kremsmünster
Zurück zur Startseite

Das Geschäft mit der Silvesterknallerei gefährdet Kinder - auch in Kremsmünster

Verfasst von Ulrike Rauch
Meldungsnummer 1/2015
Erstellt am 13.01.2015 um 15:22 Uhr
Kategorie Verkehrsflächen (Straßen, Plätze, Gehsteige, Grünflächen, ...)
Standort Windfeld
4550 Kremsmünster
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 13.01.2015
Dauer 0 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Es hat heuer wieder ordentlich geknallt in Kremsmünster! Das Geschäft mit Silvesterraketen lief wieder blendend und die Bürger haben sich ihr privates Feuerwerk ordentlich was kosten lassen. Was davon übrig blieb, sind wieder einmal hunderte liegengelassene Raketenstäbe, Bierdosen und sogar Feuerwerksbatterien, die einfach auf öffentlichen Straßen, im Feld und auf der Wiese entsorgt werden.
Um Schulkinder, die sich auf ihrem Schulweg über derartige Dinge freuen und sie trotz Verbotes durch die Eltern fleißig sammeln, macht sich keiner Gedanken. Das Windfeld, zu Silvester von Feiernden belagert, ist einer dieser gefährlichen Schulwege. Hier wird man am Neujahrstag mit reichlich gefährlichem Abfall belohnt, für den sich niemand mehr interessiert. Werfen Sie einen Blick auf das Foto!
Sollen ihn doch die Kinder einsammeln oder die Wildtiere daran verenden, egal Hauptsache es hat laut gekracht und geblitzt.

Ich würde mir wünschen, dass diese Form des Mülltourismus im nächsten Jahr massiv eingedämmt wird, und zwar durch verstärkte Information seitens der Gemeinde an die Bevölkerung. Der Sozialfonds wäre eine weitaus bessere Möglichkeit, Geld zu investieren als dieses sinnlos beim Fenster, sorry in die Natur, hinauszuwerfen!
KOMMENTARE
Reinhard Haider
Reinhard Haider
Kommentar erstellt am: 13.01.2015 um 15:35 Uhr
Titel: AW: Das Geschäft mit der Silvesterknallerei gefährdet Kinder - auch in Kremsmünster
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Liebe Uli, natürlich kann ich mich auch seitens der Gemeinde deinen Worten anschießen. Eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Kremsmünster wird aber zu wenig sein, um diese Situation zu verändern. Wir werden überlegen was wir tun können.
Beste Grüße
Reinhard Haider
Gemeinde-Amtsleiter
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN